Läufer

Seite 1/3

0 Kommentare

5. Winterlinger 3-Königslauf

Stefan Spöcker mit Altersklassensieg

Stefan Spöcker belegte beim 5. Winterlinger 3-Königslauf über die Distanz von ca. 14,2 km in einer Zeit von 55:46 Min den 4. Platz im Gesamteinlauf, was zugleich den Sieg in seiner Altersklasse M 40 bedeutete.

Die Ergebnisse gibts hier:

https://www.abavent.de/anmeldeservice/winterlinger3koenigslauf2018/ergebnisse


0 Kommentare

Riedlinger Läufer bei Silvesterläufen erfolgreich

Bei diversen Silvesterläufen in Sigmaringen, Tuttlingen und Kempten waren auch einige TSV-Läufer am Start und konnten einige Podestplätze erringen. So siegte Richard Oswald in Sigmaringen in seiner Altersklasse M 40 über 10 Kilometer in einer Zeit von 35:58 Min vor Stefan Spöcker (37:44).  Klaus Dorner finishte in guten 43:23 Min.

Die einzige weibliche Starterin des TSV war Sonja Müller, die in ihrer Altersklasse in 49:12 Min den dritten Rang belegte und ebenfalls das Podest bestieg.

Über die 5-km Distanz starteten Dirk Sagasser (23:26 Min) und Edwin Müller, der in 34:05 Min in der Altersklasse M 70 einen starken 4. Platz belegte.

Lukas Müller – startend für Mengens Triathleten – der gelegentlich ebenfalls bei den TSVlern trainiert, belegte in seiner Altersklasse JU 18 in einer hervorragenden Zeit von 16:57 Min den 3. Rang.

In Kempten war Clemens Müller am Start der über 10 km in 40:56 Min in seiner Alterklasse Platz 11 belegte. Auch hier war mit Jana Müller (Mengens Triathleten) eine Läuferin am Start die ebenfalls bei den TSVlern trainiert und mit 21:04 Min über 5 km in der Altersklasse U 16 siegte.

Einen weiteren Sieg für den TSV errang Hans Petermann beim Silvsterlauf in Tuttlingen (Altersklasse M 65) über 10 km in 52:00 Min.


0 Kommentare

41. Oberschwäbische Crosslaufserie in Blitzenreute

TSV Riedlingen mit guten Ergebnissen dabei – Chris Filk mit Podestplatz

Auftakt zur traditionellen Oberschwäbischen Crosslaufserie mit insgesamt vier Wertungsläufen war wie in den vergangenen Jahren wieder in Blitzenreute. Crossläufe finden im Allgemeinen während des Winterhalbjahres auf profiliertem Gelände statt. Sie sind bei vielen Läufern beliebt als klassisches Wintertraining vor allem zur Stärkung der Kraftausdauer als wichtige Voraussetzung für die kommende Sommersaison.

Deshalb standen auch wieder viele ambitionierte Läuferinnen und Läufer aus ganz Oberschwaben und darüber hinaus am Start. Im Hauptlauf, bei dem auch vier Läufer des TSV Riedlingen teilnahmen, waren 7,5 km teils auch querfeldein zu bewältigen. Der Sieg bei den Männern ging an Konstantin Häcker (TSV Reute Runners) in 26:14 min, 13 sec. vor Stefan Stahl von der TSG Ehingen, der auch schon mehrfach den Riedlinger Stadtlauf gewonnen hatte. Einen guten 20. Platz belegte Christian Filk vom TSV Riedlingen in 30:13 min, womit er Zweiter in seiner Altersklasse wurde. Als 32. ging Stefan Spöcker in 31:12 min über die Ziellinie und verfehlte als 4. in seiner Altersklasse nur knapp das Podest. Rang 58 (11. M40) belegte Klaus Dorner in 34:05 min und als 85. kam Lukas Brunner in 37:32 min ins Ziel. Damit wurde er Siebter in U23. Bei den Frauen siegte Franziska Jehle von der LG Welfen in 30:50 min.

Der nächste Wertungslauf findet am 14. Januar in Bad Waldsee statt.

Weitere Infos zur Oberschwäbischen Crosslaufserie gibt es hier.


0 Kommentare

Erfolge beim Tübinger Nikolauslauf

Riedlinger Läufer im vorderen Feld mit dabei

Auf leicht verschneitem Gelände fand im Schönbuch bei Tübingen nun schon zum 42. Mal der bei vielen Top-Läufern wie Dieter Baumann, Arne Gabius und Sabrina Mockenhaupt beliebte Nikolauslauf statt. Insgesamt 2726 Läuferinnen und Läufer, darunter auch sechs Teilnehmer des TSV Riedlingen passierten das Ziel des traditionsreichen Halbmarathonlaufes. Zu bewältigen waren zwei unterschiedliche Runden mit teilweise anspruchsvollen Passagen und 320 Höhenmetern. Dass die Riedlinger in guter Form sind, haben sie dadurch bewiesen, dass sie teils im vorderen Teilnehmerfeld zu finden waren. So spurtete Richard Oswald, kürzlich Sieger des Riedlinger Misselaufes, als 25. in einer Zeit von 1:18:38 Std. über die Ziellinie und bestieg damit als Zweiter in seiner Altersklasse das Siegerpodest. Ihm folgten seine Vereinskameraden Thorsten Banzhaf in 1:21:22 Std. auf Rang 50 (6. M35), knapp dahinter gefolgt von Christian Filk auf Rang 51 in 1:21:34 (8. M40) und Stefan Spöcker als 69. in 1:23:54 Std. (9. M40). Auch Rang 475, den Michael Bosch in 1:41:01 Std. belegte, war angesichts des riesigen Teilnehmerfeldes immer noch eine gute Platzierung. Er komplettierte damit als Fünfter die Riedlinger TSV-Mannschaft, die unter den knapp 100 gewerteten Mannschaften noch einen guten 10 Platz belegte. Auch Rang 1374 von Hans Petermann der als 10. in M65 in 1:58:05 Std. die Zweistundengrenze unterbieten konnte, muss als beachtenswerte Leistung gewertet werden.


0 Kommentare

TSV Starter beim Misselauf erfolgreich

Weitere Bilder – auch von dem Jugendlauf und der Siegerehrung gibt es hier.

Richard Oswald siegt über die Langstrecke beim 2. Riedlinger Misselauf mit Kreiswaldlaufmeisterschaften

Bei durchwachsenem, teils auch sonnigem Novemberwetter ist zum zweiten Mal der Riedlinger Misselauf mit Kreiswaldlaufmeisterschaften in den Mißmahl´schen Anlagen in Riedlingen ausgetragen worden. Die Anzahl der Läufer übertraf bei unseren Organisatoren  im Hinblick auf die Teilnehmerzahl des vergangenen Jahres alle Erwartungen. Der zum zweiten Mal ausgetragene Lauf hat bereits jetzt schon den Charakter eines Volkslaufes angenommen. Die landschaftlich reizvolle Strecke wird von den Läufern begeistert angenommen. Besonders erfreulich war auch die große Zahl der an den Läufen teilnehmenden Schülerinnen und Schüler, die 900 m bei den Jüngsten und 1800 m, also zwei kleine Runden bei den Jugendlichen zu laufen hatten. Ab U18 bis hin zu den Senioren gab es eine Auswahl zwischen der Mittelstrecke mit einer Runde von ca. 4 km und der Langstrecke über 2 solcher Runden. Gewertet wurde nach zwei verschiedenen Kriterien, und zwar nach Gesamteinlauf des  offen ausgeschriebenen Volkslaufes und in einer Kreismeisterschaftswertung von Teilnehmern, die einem Sportverein des Kreises Biberach angehören.

Gesamtsieger über die ca. 8 km lange Hauptlaufstrecke und damit auch Kreismeister wurde der letztjährige Zweite Richard Oswald vom TSV Riedlingen mit einer Zeit von 27:19 min vor Anton Leandro, TSV Reute und Ezat Hosaini, TSG Münsingen. Knapp dahinter folgte der letztjährige Gesamtsieger Thorsten Banzhaf mit der ebenfalls noch schnellen Zeit von 27:48 min. und als weiterer Riedlinger Christian Filk auf Rang 5. Bei den Frauen siegte Anna Riu von der TG Biberach in 34:07 min vor Valentine Ihbe, GMD und Sonja Müller als erste Riedlingerin in einer Zeit von 36:52 min. gefolgt von Iris Fischer von der LG Welfen als Vierte. Die Mittelstrecke über 4000 m gewann der 16- jährige Lukas Müller vom TSV Riedlingen in 13:58 min. Ihm folgte die gleichaltrige  Jule Sauer von Mengens Triathleten auf Gesamtrang 2 in 14:32 min und Sörem Dröse, Feinevonhohenfels.de auf Rang 3. Eine weitere weibliche Teilnehmerin kam mit Paulina Wolf vom TSV Reute bereits al Vierte ins Ziel. Kreismeisterin über 4000 m wurde die 15- jährige Jana Müller vom TSV Riedlingen in 16:18 min.

Sieger der Jugendläufe über1800 m:

MJU16: 1. Brian Laudascher ALZ Sigmaringen 5:56 min

  1. Patrik Schmid, TSV Riedlingen 6:28 min, Kreismeister

WJU16: Katharina Stöhr, TSV Riedlingen 7:40 min, Kreismeisterin

MJU14: Daniel Braig, TSV Laupheim 6:09 min, Kreismeister

WJU14: Lara Steinhart, TSV Riedlingen Schwimmen 6:54 min, Kreismeisterin

Sieger der Kinderläufe über 900 m:

MJU12: Tobias Baginski, LG Oberschwaben 3:17 min

  1. Lorenz Wahl, TSV Riedlingen 3:28 min, Kreismeister

WJU12: Sarah Müller, TSV Riedlingen 3:43 min, Kreismeisterin

MJU10: Luca Wild, TSV Riedlingen Schwimmen 3:29 min, Kreismeister

WJU10: Fabienne Schäfer, TSV Riedlingen 3:44 min, Kreismeisterin

Im voll besetzten Sportheim des TSV Riedlingen führte Abteilungsleiter Thorsten Banzhaf  im Anschluss an die Läufe unter Mitwirkung der Vorsitzenden des Leichtathletikkreises Biberach Lotte Obrist die Siegerehrung durch.


0 Kommentare

2. Riedlinger Misse-Lauf mit Kreiswaldlaufmeisterschaften am 19.11.2017

Die idyllische Strecke verlief in einem Rundkurs von ca. 4 km zunächst über eine Distanz von ca. einem Kilometer entlang der Donau und führte dann zurück durch den Naherholungs-Auwald Missmahlsche Anlagen zum Startpunkt. Hier einige Impressionen zur Strecke:

Bei der Mittelstrecke war der Rundkurs einmal, bei der Langstrecke zweimal zu bewältigen. Den Streckenverlauf können Sie hier einsehen.

Ausschreibung herunterladen (Pdf)

 

0 Kommentare

Marathon um den Öjendorfer See in Hamburg

Hans Petermann beim Zieleinlauf begleitet von seinem Enkel Leo

Der Öjendorfer See liegt im viertgrößten Park der Stadt Hamburg. Der See hat eine Fläche von 36 Hektar. Um ihn gruppieren sich zahlreiche Naherholungsanlagen. Ein gekiester Wanderweg führt teilwiese unmittelbar am Ufer entlang oder etwas abgesetzt mit leichten Steigungen und Gefällstrecken durch den mit alten Bäumen und Laubwaldgruppen durch setzten Park. Auf ihm veranstaltet der 100 Marathon Club Deutschland immer wieder Laufveranstaltungen, bei denen Strecken bis zur Marathondistanz gelaufen werden können. Die Teilnehmerzahl ist mit Rücksicht auf die anderen Besucher in der Regel auf 150 begrenzt. Die “Marathonis” müssen 11 Runden mit 3,776 Kilometer und vorab ein Pendelstück mit 660 Metern zurücklegen. Am vergangenen Samstag fand der “November Marathon” statt. Zu ihm hatten sich 148 Teilnehmer gemeldet, von den 84 den Marathon bewältigen wollten. Dieses Ziel schafften aber an diesem Tag nur 64. Der für den TSV Riedlingen und 100 Marathon Club startenden Hans Petermann kam nach 4:25:26 h ins Ziel. Auf den letzten Metern wurde er von seinem Enkel Leo begleitet. Mit dieser Zeit wurde er 36. der Gesamtwertung und 2. der AK 65, in der immerhin 6 Läufer den Marathon bewältigten.


0 Kommentare

Der Vollmond hat sich versteckt – Riedlinger Erfolge beim Vollmondlauf in Bad Schussenried

Vollmondromantik war nicht angesagt beim 13. Bad Schussenrieder Vollmondlauf. Die helle Scheibe hielt sich diesmal zum größten Teil durch die kurz davor aufgezogenen Wolken bedeckt, aber ein besonderes Flair ergab sich dennoch durch die Dunkelheit, erleuchtet durch die Stirnlampen der vielen Läufer. Auf dem anspruchsvollen Rundkurs durch das Bad Schussenrieder Waldgebiet gab es zur Freude der Riedlinger TSV-Läufer gleich zwei tolle Erfolge. Christian Filk bewältigte die 11,6 km lange Strecke mit 120 Höhenmetern als Zweiter des Gesamteinlaufes in 45:02 min. Bereits auf Rang 14 folgte Klaus Dorner  in 50:30 min und Clemens Müller, der eine nach längere Verletzungspause hinter sich hatte, kam als 20. in 51:05 min ins Ziel, unter den insgesamt 152 Teilnehmern immerhin noch hervorragende Platzierungen. Die zweite Top-Platzierung kam im Lauf über 21,3 km zustande, wobei die 11 km- Runde zwei mal zu durchlaufen war. Stefan Spöcker belegte in diesem Lauf ebenfalls wie sein Vereinskamerad Rang 2 im Gesamteinlauf. Alle Teilnehmer durften sich beim Zieleinlauf über die Überreichung einer Flasche Vollmondbier freuen.


0 Kommentare

Riedlinger Leichtathleten mit guten Leistungen beim 1. Biberacher Genießerlauf

Bei guten äußeren Bedingungen nahmen zwei Mannschaften der Riedlinger Leichtathleten am Staffellauf beim 1. Biberach Genießerlauf teil, der über 3 x 7 km ausgetragen wurde. Als Einzelkämpfer über die volle Halbmarathondistanz von 21,1 km war Hans Petermann am Start, der als ältester Teilnehmer beim Halbmarathon in seiner Altersklasse den guten 3. Platz belegte.

Der 1. Biberacher Genießerlauf bescherte dem Veranstalter gleich ein großes Teilnehmerfeld mit 410 Läufern beim Halbmarathon, die das Ziel erreichten. Gestartet wurde um 11:00 Uhr und unter den Läufern war ältester Teilnehmer Hans Petermann, der für die 21,1 km 1:53:53 benötigte. Diese gute Zeit brachte ihm den guten 3. Platz in seiner Altersklasse.

Um 11:10 erfolgte dann der Start für die Staffelläufer auf dem Biberacher Marktplatz. Lucas Brunner ging für die Riedlinger Staffel 1 auf die ca. 7 km lange Laufstrecke und Rainer Ernst für die Staffel 2. Die Strecke führte, wie beim Halbmarathon, durch das Wolfental über Reute in Richtung Ingoldingen. Etwa zeitgleich wechselten die Riedlinger Teams auf die jeweils zweiten Läufen bei km 7. Dies waren bei Riedlingen 1 Philipp Ertle und bei Riedlingen 2 Sonja Müller. Die Läufer absolvierten nun eine ca. 7 km lange Runde bei Ingoldingen und kehrten an die Wechselstelle zurück, wo der Staffelstab an den dritten Läufer übergeben wurde. Riedlingen 1 konnte sich auf diesem hügeligen zweiten Abschnitt von Riedlingen 2 etwas absetzen und lag zu diesem Zeitpunkt unter den ersten 10 Staffelmannschaften. Die letzten 7 km zurück nach Biberach liefen für Riedlingen 1 Klaus Dorner und für Riedlingen 2 Clemens Müller, der auf diesem Streckenabschnitt die viertbeste Staffelzeit lief. Am Ende belegten Riedlingen 1 den sehr guten 7. Platz in 1:30:19 und Riedlingen 2 mit 1:35:17 den guten 13. Platz im Gesamtergebnis von 235 Staffeln, die das Ziel erreichten.

Zu erwähnen ist noch, dass die Jugendlichen Lucas Müller und Jana Müller, die bei den Riedlinger Leichtathleten am Lauftraining teilnehmen, mit ihrer Vereinskameradin Jule Sauer, für Mengens Triathleten in der Staffel den hervorragenden 3. Platz im Gesamtergebnis mit 1:27:34 erkämpft hatten und damit auch in der Jugendwertung den 1. Platz belegten.


0 Kommentare

Riedlinger Läufer wieder mit Top-Platzierungen – Stefan Spöcker wird Erster in Wald

Beim 8. Walder Volkslauf waren auch zwei Athleten des TSV Riedlingen mit am Start.

Im Hauptlauf über 10 km siegte Stefan Spöcker vom TSV Riedlingen in 38:28 min. Sein Vereinskamerad Martin Schenk folgte auf Rang 10 in einer Zeit von 44:09 min, womit er Dritter in seiner Altersklasse wurde.

In Hirschau fand der Spitzberglauf über 13,1 km statt, der beachtliche Höhenunterschiede aufzuweisen hatte. Hans Petermann bewältigte die Strecke in 1:10:15 Std. und wurde damit 5. in seiner Altersklasse.


© 2017 TSV Riedlingen 1848 e.V. - Abteilung Leichtathletik
Webdesign und Webhosting sind von Subreality.de aus Altheim.