Läufer

Seite 1/5

0 Kommentare

3. Riedlinger Misse-Lauf mit Kreiswaldlaufmeisterschaften am 25.11.2018

Die idyllische Strecke verläuft in einem Rundkurs von ca. 4 km zunächst über eine Distanz von ca. einem Kilometer entlang der Donau und führte dann zurück durch den Naherholungs-Auwald Missmahlsche Anlagen zum Startpunkt. Hier einige Impressionen zur Strecke:

Bei der Mittelstrecke ist der Rundkurs einmal, bei der Langstrecke zweimal zu bewältigen. Den Streckenverlauf können Sie hier einsehen  

Die detaillierte Ausschreibung können Sie hier als Pdf-Datei herunterladen.

 

Ergebnisse und Teilnehmerliste des 2. Misse-Laufes 2017:

 

0 Kommentare

Cardiff Halbmarathon 2018

Am 07. Oktober 2018 fand in Cardiff / Wales der mit 25.000 Teilnehmern zweitgrößte Halbmarathon in Großbritannien statt. Dieses Jahr wurden die Commonwealth Meisterschaften im Rahmen des 15. Cardiff Halbmarathons ausgetragen, was zu einem internationalen Spitzenfeld führte. Stefan Kuginna vom TSV Riedlingen startete dort bei sonnigen 10 Grad um 10 Uhr vor dem Schloß im Herzen Cardiffs. Die Strecke führt von der Innenstadt am Millenium Stadium vorbei in Richtung Meer über die Schleusenanlage und entlang der Cardiff Bay zurück in die Innenstadt bis zum Ziel auf dem Universitätsgelände. Gesamtsieger über die 13,1 Meilen oder 21,1 Km wurde Jack Rayner aus Australien in 1:01 Stunden. In einer Zeit von 1:57;40 Stunden belegte Stefan Kuginna den 553. Platz in seiner Altersklasse, sowie den 4326. Platz in der Gesamtwertung.


0 Kommentare

Starke TSV-Läufer beim Einsteinmarathon in Ulm

Stefan Spöcker wird 14. und Richard Oswald 16. auf der Marathonstrecke

 

Über 600 Marathonläufer waren am Start über die 42 km lange Strecke, darunter drei Teilnehmer des TSV Riedlingen. Stefan Spöcker, der mit einer Zeit unter 3 Stunden liebäugelte, verfehlte dieses Ziel nur knapp in einer dennoch sehr guten Zeit von 3:01:14 Std. und belegte damit einen hervorragenden 14. Platz im Gesamteinlauf, womit er in seiner Altersklasse M40 ganz oben auf dem Podest stand. Auch seinem Vereinskameraden Richard Oswald gelang es nicht, die 3- Stundengrenze zu unterbieten. Nur eine Minute später, auf Rang 16 folgte er in 3:02:21 Std. und konnte damit hinter Spöcker den 2. AK-Platz einnehmen. Die widrigen Windverhältnisse in der zweiten Hälfte des Rennens machte den Läufern sehr zu schaffen und waren wohl auch mit Ursache, dass die beiden die 3- Stundengrenze nicht unterbieten konnten. Dritter Teilnehmer des TSV Riedlingen war Hans Petermann, der in 4:44:46 min als Vierter in seiner Altersklasse knapp das Podest verfehlte.

Stark besetzt war der Halbmarathon mit knapp 5000 Teilnehmern, darunter zwei Läufer des TSV Riedlingen. Matthias Reichelt belegte in seiner AK Rang 138 in 1:45:36 Std. und Stefan Kuginna wurde 245. in seiner AK in 1:58:11 Std.


0 Kommentare

36. Allgäu Kult Triathlon Immenstadt

Bei besten Wetterbedingungen stellten sich Philipp Ertle und Klaus Dorner zwei Teilnehmer des TSV beim 36. Allgäuer Kult Triathlon der olympischen Distanz. Diese umfasste 1500 m Schwimmen im Alpsee, eine 42 km Radrunde und eine Laufrunde von 10 km. Dabei waren zusätzlich noch mehr als  600Höhenmeter zu bewältigen. Als besondere Härtetests bei der Radstrecke sei hier der kurze, aber extrem steile Anstieg am Kalvarienberg genannt sowie der über 5 km lange idyllische Anstieg hinauf nach Freundpolz, vorbei an typisch Allgäuer Kühen und dem Klang ihres Geschells.
Als 1983 der erste Triathlon in Deutschland, genauer im beschaulichen Immenstadt stattfand, haben sich 225 Triathleten angemeldet. In diesem Jahr starteten über 2000 Athleten, davon kamen in der olympischen Distanz von 748gestarteten Triathleten 734 ans Ziel. Philipp Ertle erreichte im Gesamteinlauf einen hervorragenden 61. Platz und war damit 11. in seiner Altersklasse mit einer Gesamtzeit von 2:39:44. Klaus Dorner wurde 94. Im Gesamteinlauf und 7. in seiner Altersklasse mit einer Gesamtzeit von 2:44:47.


0 Kommentare

31. Moorbad Triathlon Eglofs

Eine Woche nach der erfolgreichen Teilnahme beim Erbacher Triathlon starteten erneut drei Leichtathleten im Triathlon. Der 31. MoorbadTriathlon in Eglofs, im Allgäu, war dieses Mal das Ziel. Das Trio bestand aus Philipp Ertle, Klaus Dorner und Rainer Ernst. In den drei direkt aufeinanderfolgenden Disziplinen mussten 500 m geschwommen, 20 km Rad gefahren und 5 km gelaufen werden.

Im gut temperierten Moorbad von Eglofs mussten 2 Runden geschwommen werden. Die Riedlinger Leichtathleten zeigten auch in dieser Disziplin gute Leistungen. Dorner hatte von dem Trio die schnellste Schwimmzeit, gefolgt von Ernst und dahinter Ertle. Nach der ersten Disziplin lagen die Riedlinger Triathleten zwischen dem 41. und 62. Platz von insgesamt 122 Teilnehmern.

Beim anschließenden Rad fahren zeigte Ertle seine Klasse als guter Bergfahrer und fuhr auf der anspruchsvollen und bergigen Radstrecke insgesamt die 18.Radzeit. Das brachte ihn im Gesamtklassement weit nach vorne und er lag an der Spitze des Riedlinger Trios, gefolgt von Dorner und Ernst, die knapp dahinter lagen.

Beflügelt von der guten Radleistung lief Ertle bei dem abschließenden 5-km-Lauf ebenfalls eine gute Zeit und konnte seine Vereinskollegen auf Distanz halten. Im Endergebnis kam Ertle auf den guten 20sten Platz mit einer Zeit von 1:10:44 und war damit 5. in der Altersklasse (AK) 35. Dorner erkämpfte sich mit 1:12:41 den 32. Platz im Gesamtklassement und den 4. Platz in der AK 40.Ernst hatte eine Endzeit von 1:14:32 und belegte den guten 2. Platz in der AK 55.


0 Kommentare

22. Erbacher Triathlon

Am vergangenen Sonntag nahmen 5 Läufer der Riedlinger Leichtathletikabteilung am Erbacher Triathlon teil. Unter den 375 Teilnehmern beim Jedermanntriathlon, befanden sich Stefan Spöcker, Klaus Dorner, Philipp Ertle und Clemens Müller. Rainer Ernst startet als Polizeibeamter des Polizeipräsidiums Ulm bei den Polizeilandesmeisterschaften (PLM).

Bei guten äußeren Bedingungen fiel bereits um 09:00 Uhr für Rainer Ernst und seine 62 Konkurrenten der Startschuss zu den PLM, bei denen 800 m geschwommen, 23 Rad gefahren und abschließend 5 km gelaufen werden mussten. Nach dem Schwimmen ging es ging es für Ernst vom Badesee im Laufschritt in das nahegelegene Stadion, wo auf das Rad gewechselt wurde. Nach einer eher mäßigen Schwimmleistung konnte sich Ernst beim Radfahren steigern und mit einem guten Lauf den Triathlon abschließen. Mit einer Endzeit von 1:26:01 belegte Ernst den 29 Platz im Gesamtklassement und wurde 2. in der Altersklasse 55.

Um 11:15 Uhr und um 11:25 Uhr fielen dann die Startschüsse für die Jedermänner, bei denen 120 Frauen und 255 Männer gemeldet waren. In der ersten Startgruppe befanden Stefan Spöcker, Klaus Dorner und Philipp Ertle. Clemens Müller stürzte sich 10 Minuten später in den Badesee. Für die Jedermänner waren 500 m zu schwimmen, die Rad- und die Laufstrecken waren gleich wie bei den PLM.

Als erster der drei gemeinsam gestarteten Riedlinger kam Dorner aus dem Badesee gefolgt von Ertle und Spöcker. Beim Radfahren gab es dann innerhalb des Riedlinger Trios einen Wechsel. Spöcker zeigte die beste Radleistung und konnte beim Radfahren Ertle überholen. Mit einem sehr schnellen Wechsel vom Rad zum Laufen gelang es Spöcker dann auch noch an Dorner in der Wechselzone vorbeizuziehen. Beim abschließenden 5 km-Lauf konnte sich Spöcker noch einmal Steigern und lief die hervorragende und viertbeste Laufzeit mit 19:06.

Im Gesamtergebnis erreichte Spöcker den sehr guten 14. Platz mit einer Endzeit von 1:11:09 und wurde 2. in der Altesklasse TM 40. Dorner und Ertle zeigten ebenfalls gute Laufleistungen. Mit der Gesamtzeit von 1:13:47 wurde Dorner 34. in der Gesamtwertung und 5. in der TM 40, Ertle folgte knapp dahinter mit 1:15:10, was ihm den 45. Platz und den 7. Platz in der TM 35 einbrachte.

Clemens Müller, der erstmals bei einem Triathlon an den Start ging, zeigte einen guten Einstand in dieser interessanten Sportart. Nach dem Schwimmen, das noch nicht zu seinen Stärken gehört, legte er sich mächtig ins Zeug und konnte viele seiner Kontrahenten überholen. Auch der abschließende 5 km-Lauf gelang ihm sehr gut, so dass er nach 1:22:28 glücklich die Ziellinie überqueren konnte. Insgesamt zeigte Müller als Neuling eine sehr gute Leistung und wurde 101. im Gesamtklassement und 13. in der TM 45.


0 Kommentare

Baden-Württembergische Triathlon Polizeimeisterschaft

Rainer Ernst Vizelandesmeister

Im Rahmen des 22. Erbacher Triathlons wurde zugleich auch die Landesmeisterschaft der Polizei ausgetragen. Rainer Ernst vom TSV Riedlingen ging für das Polizeipräsidium Ulm an den Start. Bei dem Wettbewerb bei dem eine Distanz von 800 Meter Schwimmen, eine Radstrecke von 23 km und ein Lauf über 5 km zu bewältigen waren belegte er in einer Zeit von 1:26,00 Std einen glänzenden zweiten Platz in seiner Altersklasse.


0 Kommentare

Erdinger Jubiläumsstadttriathlon

Sonja Müller eröffnet die Triathlonsaison für den TSV

Über 1300 Athletinnen und Athleten finishten die Jubiläumsveranstaltung des 25. Stadttriathlons Erding an einem bayrisch weiß-blauen Tag. Darunter waren auch zwei Sportler vom TSV Riedlingen. Lukas Müller – startend für die Triathleten des TV Mengen – nutzte den Wettkampf als Vorbereitung für die bevorstehenden Deutschen Jugendmeisterschaften in Grimma, während seine Mutter  Sonja Müller ihren ersten Triathlon überhaupt absolvierte. Beide starteten im Volkstriathlon mit über 600 Startern. Lukas kam im Gesamteinlauf als fünfter über die Ziellinie und wurde mit fast drei Minuten Vorsprung souveräner Sieger in seiner Altersklasse.  In ihrem ersten Triathlon belegte Sonja Müller einen beachtlichen 6. Rang in ihrer Altersklasse  und war damit sehr zufrieden. Der Stadttriathlon bietet aufgrund seiner Streckenführung eine einzigartige Kulisse. Die Schwimmstrecke verläuft in der herrlichen Landschaft im Kronthaler Weiher und zum Abschluss befindet sich der Zieleinlauf im Herzen der Altstadt von Erding. Auch deshalb wurde es für die beiden zu einem besonderen und unvergesslichen Sportereignis.

 


0 Kommentare

Baden-Württembergische Berglaufmeisterschaften

Team des TSV Riedlingen belegt 2. Platz

Zum 30. Mal nun hat der TSV Beuren am Rande der Schwäbischen Alb den Hohenneuffen-Berglauf über eine Länge von 9,3 km und 438 Höhenmeter veranstaltet. Im Rahmen dieser Veranstaltung fanden dieses Jahr auch gleichzeitig die Baden-Württembergischen Berglauf-Meisterschaften statt. Bei schwülwarmem Wetter mussten die Läuferinnen und Läufer schweißtreibende Arbeit leisten, um das Ziel oben auf der Burg zu erreichen, so auch die 4 Riedlinger Athleten, die sich für die Wertung der Baden-Württembergischen Meisterschaften gemeldet hatten. Erfreulicherweise hat sich die Anstrengung gelohnt, denn immerhin konnte man drei Podestplätze für den TSV Riedlingen ergattern. So nützte Thorsten Banzhaf die Gelegenheit, nach längerer Wettkampfpause wieder ein Rennen zu bestreiten und wurde im Gesamteinlauf Zehnter in einer Zeit von 43:22 min  und Zweiter in AK40. Stefan Spöcker belegte Rang 23 in 45:17 min und wurde 5. in AK40. In der selben Altersklasse wie seine Vereinskameraden wurde Christian Filk Elfter in 47:19 min und 36. gesamt. Philipp Ertle kam als 48. nach 49:33 min ins Ziel und konnte damit als Dritter in seiner AK35 das Podest besteigen. Erfreulich aus Riedlinger Sicht ist Rang 2 in der Mannschaftswertung der AK M40 mit Banzhaf, Spöcker und Filk, die sich nur knapp dem Sparda-Team Rechberghausen geschlagen geben mussten.


0 Kommentare

Stilfserjoch Marathon

Hans Peterman Sieger seiner Altersklasse 

Nach einer erfolgreichen Premiere im letzten Jahr wurde am letzten Samstag zum zweiten Mal die Passstraße zum Stilfser Joch für eine international ausgeschriebene Laufveranstaltung gesperrt. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden 3 verschieden lange Laufstrecken mit 14, 26 oder 42,195 Kilometer und eine Wanderstrecke von 26 Kilometer angeboten. Das Ziel war für alle der Stilfserjoch – Pass, der mit 2.757 Metern Höhe der höchste Gebirgspass in Italien und nach dem Col de l’Iseran der zweithöchste asphaltierte Gebirgspass der Alpen ist. Vom TSV ging Hans Petermann über die Marathondistanz an den Start und belegte über die anspruchsvolle Strecke bei der über 2000 Höhenmeter zu bewältigen sind in einer beachtlichen Zeit von 6.40,31 Stunden den 1. Platz in der AK 70.

 


  • 1
  • 2
  • 3
  • ...
  • 5
  • Weiter →
  • Impressum
    Datenschutzerklärung
    2017-2018 TSV Riedlingen 1848 e.V. - Abteilung Leichtathletik
    Webdesign und Webhosting sind von Subreality.de aus Altheim.