12. November 2018

Die idyllische Strecke verläuft in einem Rundkurs von ca. 4 km zunächst über eine Distanz von ca. einem Kilometer entlang der Donau und führte dann zurück durch den Naherholungs-Auwald Missmahlsche Anlagen zum Startpunkt. Hier einige Impressionen zur Strecke:

Bei der Mittelstrecke ist der Rundkurs einmal, bei der Langstrecke zweimal zu bewältigen. Den Streckenverlauf können Sie hier einsehen  

Die detaillierte Ausschreibung können Sie hier als Pdf-Datei herunterladen.

 

Ergebnisse und Teilnehmerliste des 2. Misse-Laufes 2017:

 

12. November 2018


23. Oktober 2018

Heller Mondschein geleitete die Läuferinnen und Läufer beim 14. OberschwäbischenVollmondlauf in Bad Schussenried. Angeboten waren Jogging- und Walking-Wettbewerbe über unterschiedliche Streckenlängen, die infolge der zu bewältigenden Höhenmeter nicht immer einfach waren. Über die 21 km- Distanz gingen zwei TSV-Läufer mit beachtlichen Platzierungen über die Ziellinie. Gerold Wahl belegte in 1:34:55 Std. einen hervorragenden 7. Platz im Gesamteinlauf, gefolgt von seinem Vereinskameraden Clemens Müller auf Rang 8, der 1:35:29 Std. benötigte. Achim Rebstock von der VHS Donau Bussen, Lauftreff Riedlingen war auf der 11 km- Strecke unterwegs und belegte in 1:01:46 Std. Rang 31 im Gesamteinlauf der Männer.

Mit weiteren guten Ergebnissen konnte Martin Schenk vom TSV Riedlingen in einer Serie von Läufen überzeugen. Den 10,8 km-Lauf in Neufra/Hz. nützte er vorbereitend zum Warmlaufen für  folgende größere Events. Im Gesamteinlauf wurde er mit einer Zeit von 48:32 min 24. in der Männerwertung. Drei Tage später stand er am Start des 45. Naturpark Schönbuchlaufes über 25 km und ca. 250 Höhenmetern, bei welchem er in einer Zeit von 2:04:58 Std. den 17. Platz von 48 Teilnehmern seiner AK belegte. Dieser Lauf war wiederum eine gute Vorbereitung für den eine Woche darauf folgenden Schwarzwaldmarathon in Bräunlingen mit Start in der Königsdisziplin, dem Marathon. Die 42,195 km waren mit rund 500 Höhenmetern gespickt, was die Strecke sehr anspruchsvoll machte. Schenk blieb mit 3:52:57 Std. deutlich unter der Vier-Stunden-Marke, was Platz 20 in seiner stark besetzten Altersklasse bedeutete.


9. Oktober 2018

Am 07. Oktober 2018 fand in Cardiff / Wales der mit 25.000 Teilnehmern zweitgrößte Halbmarathon in Großbritannien statt. Dieses Jahr wurden die Commonwealth Meisterschaften im Rahmen des 15. Cardiff Halbmarathons ausgetragen, was zu einem internationalen Spitzenfeld führte. Stefan Kuginna vom TSV Riedlingen startete dort bei sonnigen 10 Grad um 10 Uhr vor dem Schloß im Herzen Cardiffs. Die Strecke führt von der Innenstadt am Millenium Stadium vorbei in Richtung Meer über die Schleusenanlage und entlang der Cardiff Bay zurück in die Innenstadt bis zum Ziel auf dem Universitätsgelände. Gesamtsieger über die 13,1 Meilen oder 21,1 Km wurde Jack Rayner aus Australien in 1:01 Stunden. In einer Zeit von 1:57;40 Stunden belegte Stefan Kuginna den 553. Platz in seiner Altersklasse, sowie den 4326. Platz in der Gesamtwertung.


25. September 2018

Stefan Spöcker wird 14. und Richard Oswald 16. auf der Marathonstrecke

 

Über 600 Marathonläufer waren am Start über die 42 km lange Strecke, darunter drei Teilnehmer des TSV Riedlingen. Stefan Spöcker, der mit einer Zeit unter 3 Stunden liebäugelte, verfehlte dieses Ziel nur knapp in einer dennoch sehr guten Zeit von 3:01:14 Std. und belegte damit einen hervorragenden 14. Platz im Gesamteinlauf, womit er in seiner Altersklasse M40 ganz oben auf dem Podest stand. Auch seinem Vereinskameraden Richard Oswald gelang es nicht, die 3- Stundengrenze zu unterbieten. Nur eine Minute später, auf Rang 16 folgte er in 3:02:21 Std. und konnte damit hinter Spöcker den 2. AK-Platz einnehmen. Die widrigen Windverhältnisse in der zweiten Hälfte des Rennens machte den Läufern sehr zu schaffen und waren wohl auch mit Ursache, dass die beiden die 3- Stundengrenze nicht unterbieten konnten. Dritter Teilnehmer des TSV Riedlingen war Hans Petermann, der in 4:44:46 min als Vierter in seiner Altersklasse knapp das Podest verfehlte.

Stark besetzt war der Halbmarathon mit knapp 5000 Teilnehmern, darunter zwei Läufer des TSV Riedlingen. Matthias Reichelt belegte in seiner AK Rang 138 in 1:45:36 Std. und Stefan Kuginna wurde 245. in seiner AK in 1:58:11 Std.


25. August 2018

Bei besten Wetterbedingungen stellten sich Philipp Ertle und Klaus Dorner zwei Teilnehmer des TSV beim 36. Allgäuer Kult Triathlon der olympischen Distanz. Diese umfasste 1500 m Schwimmen im Alpsee, eine 42 km Radrunde und eine Laufrunde von 10 km. Dabei waren zusätzlich noch mehr als  600Höhenmeter zu bewältigen. Als besondere Härtetests bei der Radstrecke sei hier der kurze, aber extrem steile Anstieg am Kalvarienberg genannt sowie der über 5 km lange idyllische Anstieg hinauf nach Freundpolz, vorbei an typisch Allgäuer Kühen und dem Klang ihres Geschells.
Als 1983 der erste Triathlon in Deutschland, genauer im beschaulichen Immenstadt stattfand, haben sich 225 Triathleten angemeldet. In diesem Jahr starteten über 2000 Athleten, davon kamen in der olympischen Distanz von 748gestarteten Triathleten 734 ans Ziel. Philipp Ertle erreichte im Gesamteinlauf einen hervorragenden 61. Platz und war damit 11. in seiner Altersklasse mit einer Gesamtzeit von 2:39:44. Klaus Dorner wurde 94. Im Gesamteinlauf und 7. in seiner Altersklasse mit einer Gesamtzeit von 2:44:47.


6. Juli 2018

Clemens Müller ist Kreismeister über 800 m

Einziger Teilnehmer des TSV Riedlingen bei den diesjährigen Leichtathletik- Kreismeisterschaften im Biberacher Stadion war Clemens Müller. Als Läufer, der normalerweise auf Langstrecken zuhause ist, wagte er sich als Test zum allerersten Mal auch auf eine Kurzdistanz auf der Bahn. Über die 800 m ging er nach den beiden Stadionrunden mit einer guten Zeit von 2:31,31 min als Sieger über die Ziellinie.


1. Juli 2018

Eine Woche nach der erfolgreichen Teilnahme beim Erbacher Triathlon starteten erneut drei Leichtathleten im Triathlon. Der 31. MoorbadTriathlon in Eglofs, im Allgäu, war dieses Mal das Ziel. Das Trio bestand aus Philipp Ertle, Klaus Dorner und Rainer Ernst. In den drei direkt aufeinanderfolgenden Disziplinen mussten 500 m geschwommen, 20 km Rad gefahren und 5 km gelaufen werden.

Im gut temperierten Moorbad von Eglofs mussten 2 Runden geschwommen werden. Die Riedlinger Leichtathleten zeigten auch in dieser Disziplin gute Leistungen. Dorner hatte von dem Trio die schnellste Schwimmzeit, gefolgt von Ernst und dahinter Ertle. Nach der ersten Disziplin lagen die Riedlinger Triathleten zwischen dem 41. und 62. Platz von insgesamt 122 Teilnehmern.

Beim anschließenden Rad fahren zeigte Ertle seine Klasse als guter Bergfahrer und fuhr auf der anspruchsvollen und bergigen Radstrecke insgesamt die 18.Radzeit. Das brachte ihn im Gesamtklassement weit nach vorne und er lag an der Spitze des Riedlinger Trios, gefolgt von Dorner und Ernst, die knapp dahinter lagen.

Beflügelt von der guten Radleistung lief Ertle bei dem abschließenden 5-km-Lauf ebenfalls eine gute Zeit und konnte seine Vereinskollegen auf Distanz halten. Im Endergebnis kam Ertle auf den guten 20sten Platz mit einer Zeit von 1:10:44 und war damit 5. in der Altersklasse (AK) 35. Dorner erkämpfte sich mit 1:12:41 den 32. Platz im Gesamtklassement und den 4. Platz in der AK 40.Ernst hatte eine Endzeit von 1:14:32 und belegte den guten 2. Platz in der AK 55.


Impressum
Datenschutzerklärung
2017-2018 TSV Riedlingen 1848 e.V. - Abteilung Leichtathletik
Webdesign und Webhosting sind von Subreality.de aus Altheim.