13. November 2019

Am 24.11.2019 findet der 4. Misselauf mit gleichzeitiger Austragung der Kreiswaldlaufmeisterschaft des Landkreises Biberach statt.

Die Ausschreibung findet ihr hier

Anmeldung:

Mit der Anmeldung und Teilnahme am Misselauf anerkennt der Teilnehmer die Geltungen des DLV Anti-Doping-Codes (DLV-ADC) und die Regelungen der Deutschen Leichtathletikordnung und erklärt mit seiner Anmeldung diese Bestimmungen einzuhalten und zu beachten. Er erklärt sich auch damit einverstanden, dass die Ergebnisse und Daten in den DLV- und LV-Publikationen insbesondere den Internetseiten www.leichtathletik.de, www.laufen.de und des TSV Riedlingen veröffentlicht werden dürfen. Dieses gilt auch für die Ergebnisse zur Erstellung der Deutschen Laufrangliste. 

Online-Anmeldung:

Mit der Anmeldung zur Teilnahme an der Veranstaltung willigt der Teilnehmer/die Teilnehmerin in die Speicherung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten durch den Veranstalter oder durch im Zusammenhang mit der Veranstaltung herangezogene oder beauftragte Dritte zum Zwecke der Organisation der Veranstaltung ein. Gleichzeitig erklärt der Teilnehmer/die Teilnehmerin mit der Anmeldung sein Einverständnis zu einer Veröffentlichung und Verbreitung der Ergebnisse sowie der im Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellten Foto- und Filmaufnahmen, insbesondere zu Pressezwecken sowie der Veröffentlichung auf unserer Vereinshomepage.

Teilnehmerlisten:

Teilnehmerlisten anzeigen

 


13. November 2019

Einen neuen Teilnehmerrekord von insgesamt 776 Teilnehmern in allen Laufdisziplinen hatte der 15. Oberschwäbische Vollmondlauf zu verzeichnen. Mit Stirnlampen ausgerüstet hatten Läuferinnen und Läufer ihre helle Freude an dem inzwischen zur Tradition gewordenen Laufevent.

Auf der 21,3 km langen Halbmarathonstrecke mit ihren 238 Höhenmetern gab es einen tollen Erfolg für den Riedlinger TSV-Läufer Stefan Spöcker, der hier im Dienst seines Arbeitgebers für die Kessler Runners den Sieg holte. Mit zweieinhalb Minuten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten lief er in einer Zeit von 1:27:23 Std ungefährdet durchs Ziel. Beachtenswert ist auch der dritte Rang, den Daniel Neher vom TSV Riedlingen im Gesamteinlauf über 11 km belegte. Auf der nicht ganz einfachen Strecke, die ebenfalls viele Höhenmeter aufweist, ging er in 46:56 min über die Ziellinie. Stefan Kuginna, ebenfalls vom TSV war mit seiner Zeit von 63:10 min als 47. immer noch gut in der ersten Hälfte des Gesamtfeldes der Männer. Wolfgang Jäggle von der TSV- Faustballabteilung wurde 85. In 69:61 min.

In Hechingen war der Start zum 35. Internationalen Hohenzollernberglauf. Auf dem 8,1 km langen Weg zur Burg Hohenzollern haben die Läuferinnen und Läufer einen Höhenunterschied von 365 m zu überwinden, wobei der Hauptanstieg erst im letzten Drittel erfolgt. Mit Clemens Müller war der einzige Riedlinger TSV-Läufer am Start. Unter den insgesamt 385 Teilnehmern wurde er 73. in sehr guten 40:19 min. In seiner AK wurde er 12.


24. Oktober 2019

Der Biberacher Genießerlauf mit Halbmarathon und 3 x 7 km Staffellauf fand nun zum 3. Mal statt und schon ist er durch seine Beliebtheit eines der größten Events in der Region geworden. Knapp 400 Finisher kamen beim Halbmarathon durchs Ziel und 241 Teams waren es beim 3 x 7 km Staffellauf. Auf der Halbmarathonstrecke konnte Richard Oswald vom TSV Riedlingen als Vierter im Gesamteinlauf abermals überzeugen mit einer sehr guten Zeit von 1:18:10,4 Std. Damit wurde er Erster in seiner AK40.  Werner Breh, seit Kurzem bei den Läufern in der Leichtathletikabteilung belegte in 1:52:47,5 Std. Rang 184 (25. M45).

In Bräunlingen im Schwarzwald fand zum 53. Mal der mit insgesamt über tausend Teilnehmern besetzte Schwarzwaldmarathon statt. Allein im Halbmarathon bei den Männern nahmen knapp 700  Läufer teil, darunter auch Martin Schenk vom TSV Riedlingen. Die mit vielen Höhenmetern gespickte Strecke bewältigte er in 1:42:07 Std. Damit wurde er 130. Im Gesamtfeld und 20. in seiner AK45.


22. Oktober 2019

Im Rahmen ihrer Klimatage hatte die Fa. Kaufmann und Eggert unter dem Motto „Laufen für den Klimaschutz“ zu einem Lauf am Firmensitz in Oberstadion aufgerufen. Für jede gelaufene Runde mit einer Länge von knapp einem Kilometer wird nach Angaben der Firma über die Organisation Planet for the Planet ein  Baum gepflanzt. Unter den über 1000 Teilnehmern waren neben dem gerade von der Leichtathletik-WM zurückgekehrten Ulmer Zehnkämpfer Tim Nowak auch drei Riedlinger Starter.  Bei idealem Laufwetter legten Clemens Müller 25 und Jana Müller sowie Hans Petermann je 18 Runden zurück. Damit sorgten sie für die Pflanzung von 61 Bäumen. 

 


11. Oktober 2019

 

Nach Abschluss der Kinderleichtathletik-Kreisligen fand nun in Bad Waldsee das KILA-Finale im Bezirk Oberwaben statt. Hier durften jeweils die zwei besten Mannschaften eines Kreises starten. Nachdem die Kinder der Riedlinger U12 Mannschaft nach den drei letzten KILA-Wettkämpfen in Wain, Biberach und Kirchdorf den 2. Platz belegen konnten, hatten sie sich für dieses Finale qualifiziert.

Insgesamt starteten in Bad Waldsee 23 Mannschaften mit 200 Kindern aus Oberschwaben, darunter die Mannschaft des TSV Riedlingen mit 7 Kindern.

Sie alle mussten einen 5-Kampf absolvieren, bestehend aus 6 x 50 m Staffel, Tennisring-Weitwurf, Weitsprung, Hindernissprint und Biathlon-Staffel. Dabei belegte die Mannschaft des TSV in einem sehr stark besetzten Teilnehmerfeld den 7. Platz.

In der Einzelwertung M10 belegte Lewis Kutsch einen tollen 2. Platz. In der W10 wurde Julia Wegenast 13.  und Greta Eller 14. Folgende Platzierungen gab es in der W11: 4.Fabienne Schäfer, 5. Charlotte Boulle, 10. Milla Schrode und 11. Milla Betz.


8. Oktober 2019

Vier Läufer des TSV Riedlingen nahmen mit Erfolg beim 10. Dorflauf in Neufra bei Gammertingen teil. Im Hauptlauf über 10,8 km belegte Richard Oswald Rang 2 in 38:24 min (1. AK40). Stefan Spöcker, dem noch der Einsteinmarathon in den Beinen steckte, kam als 8. über die Ziellinie in 42:28 min (3. AK40). Martin Schenk wurde 21. In 47:09 min (4. AK45) und Wolfgang Jäggle von der Faustballabteilung belegte Rang 41 in 57:53 min (2. AK65).

Beim Biberacher Herbstwaldlauf im Burrenwald waren ebenfalls vier Riedlinger  mit beachtlichen Ergebnissen unterwegs. Im Gesamteinlauf der Männer über 5 km wurde Daniel Neher Zweiter in 18:12 min und Erster in seiner AK30. Ihm folgte auf Rang 3 als nächster Riedlinger gleich Florian Guth in 19:51 min (2. AK Männer). Im 10 km- Lauf der Männer gab es folgende Ergebnisse für den TSV Riedlingen: 22. Rieber Max 55:39 min (3. AK Männer), 23. Erich Homann 58:37 min (1. AK70).

 


6. Oktober 2019

Lukas Müller gewinnt den 5 km-Lauf beim Einstein-Marathon

Im Rahmen des Ulmer Einstein- Marathons fand auch ein 5 km- Lauf statt. In einem großen Feld von knapp tausend Läufern bei den Männern siegte Lukas Müller in hervorragender Zeit von 16:17 min. Im 10 km- Citylauf begab sich Sonya Müller an den Start. In einem über 1200- köpfigen Läuferfeld bei den Frauen lief sie als 23. in sehr guten 46:39 min über die Ziellinie und wurde damit 3. in ihrer Altersklasse. Stefan Spöcker, dieses Mal für seine Firma bei den Kessler Runners unterwegs, ging im Halbmarathon in einem Riesenfeld von fast 3000 Männern an den Start. Hier wurde er 36. in einer Zeit von 1:23:39 Std. und 3. In seiner Altersklasse.

46. Berlin Marathon 

Am gleichen Wochenende fand der 46. Berlin Marathon mit über 44000 Finishern statt, darunter eine stattliche Anzahl hochklassiger Eliteläufer, unter ihnen der Äthiopier Bekele, der um 2 Sekunden den aktuellen Weltrekord verpasste. Bei der weltweit bekannten und renommierten Laufveranstaltung mit tausenden von Zuschauern an der Strecke war auch Clemens Müller vom TSV Riedlingen am Start, der dabei  seine bisher gelaufene persönliche Bestzeit um ganze 23 Minuten unterbieten konnte. In einer Zeit von 3:11:40 Std. belegte er in dem riesigen Teilnehmerfeld Rang 3874 und Rang 280 in seiner AK, in welcher über 4300 Teilnehmer am Start waren.


6. Oktober 2019

Beim 10. Volkslauf in Wald bei Pfullendorf gab es wieder erfreuliche Ergebnisse für den TSV Riedlingen. Im Hauptlauf über 10 km erlief sich Richard Oswald einen klaren Sieg vor Heilko Bölke von der TSG Ehingen in einer Zeit von 36:50 min. Als 6. Im Gesamteinlauf folgte Stefan Spöcker in 40:16 min und wurde damit Dritter in seiner Altersklasse. Martin Schenk überquerte in 45:50 min die Ziellinie womit er als Vierter in seiner Altersklasse das Podest knapp verfehlte. Sehr erfolgreich waren die Riedlinger auch in der Teamwertung, in welcher sie den ersten Platz unter den 9 Teams errangen.


Impressum
Datenschutzerklärung
2017-2018 TSV Riedlingen 1848 e.V. - Abteilung Leichtathletik
Webdesign und Webhosting sind von Subreality.de aus Altheim.