21. Juni 2018

Team des TSV Riedlingen belegt 2. Platz

Zum 30. Mal nun hat der TSV Beuren am Rande der Schwäbischen Alb den Hohenneuffen-Berglauf über eine Länge von 9,3 km und 438 Höhenmeter veranstaltet. Im Rahmen dieser Veranstaltung fanden dieses Jahr auch gleichzeitig die Baden-Württembergischen Berglauf-Meisterschaften statt. Bei schwülwarmem Wetter mussten die Läuferinnen und Läufer schweißtreibende Arbeit leisten, um das Ziel oben auf der Burg zu erreichen, so auch die 4 Riedlinger Athleten, die sich für die Wertung der Baden-Württembergischen Meisterschaften gemeldet hatten. Erfreulicherweise hat sich die Anstrengung gelohnt, denn immerhin konnte man drei Podestplätze für den TSV Riedlingen ergattern. So nützte Thorsten Banzhaf die Gelegenheit, nach längerer Wettkampfpause wieder ein Rennen zu bestreiten und wurde im Gesamteinlauf Zehnter in einer Zeit von 43:22 min  und Zweiter in AK40. Stefan Spöcker belegte Rang 23 in 45:17 min und wurde 5. in AK40. In der selben Altersklasse wie seine Vereinskameraden wurde Christian Filk Elfter in 47:19 min und 36. gesamt. Philipp Ertle kam als 48. nach 49:33 min ins Ziel und konnte damit als Dritter in seiner AK35 das Podest besteigen. Erfreulich aus Riedlinger Sicht ist Rang 2 in der Mannschaftswertung der AK M40 mit Banzhaf, Spöcker und Filk, die sich nur knapp dem Sparda-Team Rechberghausen geschlagen geben mussten.


21. Juni 2018

Hans Peterman Sieger seiner Altersklasse 

Nach einer erfolgreichen Premiere im letzten Jahr wurde am letzten Samstag zum zweiten Mal die Passstraße zum Stilfser Joch für eine international ausgeschriebene Laufveranstaltung gesperrt. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden 3 verschieden lange Laufstrecken mit 14, 26 oder 42,195 Kilometer und eine Wanderstrecke von 26 Kilometer angeboten. Das Ziel war für alle der Stilfserjoch – Pass, der mit 2.757 Metern Höhe der höchste Gebirgspass in Italien und nach dem Col de l’Iseran der zweithöchste asphaltierte Gebirgspass der Alpen ist. Vom TSV ging Hans Petermann über die Marathondistanz an den Start und belegte über die anspruchsvolle Strecke bei der über 2000 Höhenmeter zu bewältigen sind in einer beachtlichen Zeit von 6.40,31 Stunden den 1. Platz in der AK 70.

 


8. Juni 2018

Zum 46. Mal wurde in diesem Jahr auf dem Kamm des Thüringer Waldes der GuthsMuths-Rennsteiglauf ausgerichtet. Vom TSV Riedlingen mit dabei war erneut Hans Petermann, der damit seine 25. Teilnahme an dem Laufereignis bestritt. Begleitet und unterstützt durch Karl-Heinz Guter vom Musikverein Neufra startete er dabei im Supermarathon und damit über die Langdistanz von 73,9 Kilometer mit 3272 Höhenmetern. Mit einer Zeit von 9:19,28 Stunden belegte er in seiner Altersklasse M 70 einen hervorragenden 4. Platz. Guter (9:19,27) wurde 188. in seiner Altersklasse. Petermann wurde nach dem Lauf im VIP-Zelt für seine 25. erfolgreiche Teilnahme geehrt und durfte sich ins Ehrenbuch der Traditionsläufer eintragen.


24. Mai 2018

Bereits zum 27. Mal führten  am letzten Wochenende die Sportfreunde Dußlingen e.V. den Hannesle – Lauf durch. Geboten werden Bambini-, Kinder- und   Jugendläufe über verschiedene Distanzen sowie ein Hobbylauf über 5,1 sowie ein Hauptlauf und Wettbewerb für Nordic Walking über 10,3 Kilometer. Beim Hauptlauf und beim Nordic Walking waren rund 250 Höhenmeter zu bewältigen.

Alle Strecken führten durch eine abwechslungsreiche Landschaft abseits stark befahrener Straßen über gute begehbare Wald- und Wiesenwege. Unter den 191 Läuferinnen und Läufer, die bei schwülem Wetter das Ziel erreichten, war Hans Petermann vom TSV Riedlingen. Er belegte in 52:54 Minuten den Platz 120 in der Geamtwertung und Rang 2 in der AK M 70.


16. Mai 2018

Zum vierten Mal nun fand in Lichtenstein-Unterhausen entlang des Albtraufs der Lichtenstein-Trail mit einer Marathonstrecke über 44 km und 1.800 Höhenmetern sowie einem Halbmarathon über 22 km und 1.000 Höhenmetern statt. In diesem Rahmen wurden erstmals dieses Jahr auch die inoffiziellen Deutschen TrailRun- Meisterschaften über beide Streckenlängen durchgeführt. Auf die technisch anspruchsvolle, aber landschaftlich außerordentlich reizvolle Strecke begaben sich mit Christian Filk und Martin Schenk auch zwei Läufer des TSV Riedlingen. Filk, der zwei Wochen zuvor schon die Marathondistanz beim Innsbruck Alpine Trail gelaufen war, nahm nun auch wieder die 44 km unter die Füße. Da beide Rennen zu einem erstmals ausgetragenen Trail-Cup gehören, waren auch hier wieder viele überregionale Spitzenathleten am Start. An der Verpflegungsstelle bei km15 bekam Filk die Info in den Top 30 zu sein und beschloss, nachdem er sich gestärkt hatte, das Tempo etwas zu erhöhen. Sich gut fühlend konnte er immer wieder zu anderen Läufern aufschließen und auch vorbeiziehen. Die 2. Hälfte des Rennens war teils komplett in der Sonne zu laufen und das machte den Läufern sehr zu schaffen, da die Anstiege teils lang und steil waren. Mit guter Renntaktik gelang es ihm, immer wieder Läufer einzusammeln undschließlich erreichte er als 7. im Gesamteinlauf in einer Zeit von 4:40 Std. eine herausragende Platzierung in einem Feld von Topläufern. Damit siegte er in seiner Altersklasse Ü40 und wurde hierin Deutscher TrailRun- Meister.

Martin Schenk, der in der Halbmarathondistanz an den Start ging, konnte sich in seinem erst zweiten Trail- Wettbewerb unter diesen ebenfalls schwierigen Laufbedingungen in 3:07:14 Std. einen Platz im Mittelfeld sichern. Auch hier waren starke Läufer vorne weg, so der Zugspitzsieger Marcus Baur vor dem deutschen Ultrameister Florian Reichert und dem mehrfachen deutschen Berglaufmeister Timo Zeiler.


15. Mai 2018

Zweiter Wettkampf der aus insgesamt drei Wettkämpfen bestehenden kreisinternen Kinderleichtathletik-Serie, dem sogenannten KILA- Kreiscup machte in Biberach Station. Mit erwartungsvoller Spannung und hoch motiviert war wieder eine Schar von Kindern derAltersklassen U8 bis U12 aus verschiedenen Kreisvereinen mit Eltern und Übungsleitern zum Biberacher Stadion gekommen, so auch 12 Mädchen und Jungen der Altersklassen U8 und U10 vom TSV Riedlingen. Und einige Neulinge schnupperten auch wieder das allererste Mal in so einen Wettkampf hinein. Wie üblich besteht eine Mannschaft gemischt aus 4 bis 7 Kindern, wobei die besten Vier jeweils in die Wertung kommen. Die Kinder starten in einem 4-Kampf, bestehend aus Sprint, Weitsprung, Wurf und 400 m Biathlon-Staffel. Zur Freude auch ihrer Übungsleiterinnen konnte die jüngste TSV-Mannschaft U8  mit Max Geiselhart, Julian Schenk, Paula Eisele, Benedikt Spöcker und Luis Kern einen hervorragenden 2. Platz erringen. Nicht weniger erfreut war man über den 3. Rang, welchen die Kinder U10 mit Samuel Spöcker, Leo Kern, Lorenz Eberl, Miriam Fuchs, Jonas Eberl, Jana Wolf und Amelie Schäfer belegten. Alle konnten schließlich mit Urkunden und Medaillen belohnt zufrieden den Nachhauseweg antreten.


10. Mai 2018

Auch wenn sich das Wetter nicht von seiner besten Seite zeigte, fanden sich rund 60 Leichtathletinnen und Leichtathleten zu den diesjährigen Kreismehrkampfmeisterschaften auf dem St. Gerhard Sportgelände in Riedlingen ein.  Ein Dank gilt allen Sportlern,  Helfern und Sponsoren,  die durch ihre Teilnahme und Unterstützung zu dem tollen Event beigetragen haben.

Hier findet Ihr alle Ergebnisse.

In Kürze findet Ihr hier auch Bilder zum Event.


8. Mai 2018

Richard Oswald wurde von der Schwäbischen Zeitung für die Wahl des Sportlers des Monats April 2018 im Landkreis Biberach nominiert.

Zur Untersützung unseres TSVlers bitte unbedingt hier mit abstimmen


Impressum
Datenschutzerklärung
2017-2018 TSV Riedlingen 1848 e.V. - Abteilung Leichtathletik
Webdesign und Webhosting sind von Subreality.de aus Altheim.