5. September 2019

Am 24.11.2019 findet der 4. Misselauf mit gleichzeitiger Austragung der Kreiswaldlaufmeisterschaft des Landkreises Biberach statt.

Die Ausschreibung findet ihr hier

Anmeldung:

Mit der Anmeldung und Teilnahme am Misselauf anerkennt der Teilnehmer die Geltungen des DLV Anti-Doping-Codes (DLV-ADC) und die Regelungen der Deutschen Leichtathletikordnung und erklärt mit seiner Anmeldung diese Bestimmungen einzuhalten und zu beachten. Er erklärt sich auch damit einverstanden, dass die Ergebnisse und Daten in den DLV- und LV-Publikationen insbesondere den Internetseiten www.leichtathletik.de, www.laufen.de und des TSV Riedlingen veröffentlicht werden dürfen. Dieses gilt auch für die Ergebnisse zur Erstellung der Deutschen Laufrangliste. 

Online-Anmeldung:

Mit der Anmeldung zur Teilnahme an der Veranstaltung willigt der Teilnehmer/die Teilnehmerin in die Speicherung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten durch den Veranstalter oder durch im Zusammenhang mit der Veranstaltung herangezogene oder beauftragte Dritte zum Zwecke der Organisation der Veranstaltung ein. Gleichzeitig erklärt der Teilnehmer/die Teilnehmerin mit der Anmeldung sein Einverständnis zu einer Veröffentlichung und Verbreitung der Ergebnisse sowie der im Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellten Foto- und Filmaufnahmen, insbesondere zu Pressezwecken sowie der Veröffentlichung auf unserer Vereinshomepage.

 


5. September 2019

Altersklassensieg für Jana Müller

Beim Allgäu Triathlon am Alpsee in Immenstadt war der TSV Riedlingen mit vier Startern vertreten. Die Kult-Veranstaltung, die in diesem Jahr bereits zum 37. Mal ausgerichtet wurde, genießt in der Triathlonszene ein hohes Ansehen. In dem Teilnehmerfeld mit 2600 Startern sind daher regelmäßig überregional bekannte Sportler zu finden. In diesem Jahr war dies u.a. Doppelweltmeiser und Olympiasiger Jan Frodeno.
In der Sprintdistanz, bei der eine Schwimmstrecke von 500m, eine Radstrecken von 27 km mit 600 Höhenmetern und eine Laufstrecke von 5 km zu bewältigen war, gingen Jana und Clemens Müller an den Start. Jana Müller siegte dabei in ihrer Altersklasse und belegte in einer Zeit von 1.37, 39 Std den ersten Platz in der AK0 weiblich. In der Gesamtwertung der Frauen bedeutete dies gleichzeitig einen hervorragenden 9. Platz von 162 Frauen. Clemens Müller belegte nach 1.37,32 Std in seiner Altersklasse Senioren 3 mit Platz 2 ebenfalls einen Podestplatz. In der Gesamtwertung der Männern belegte er damit Platz 49 von 225 Startern.
Über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 46 km Rad mit 773 Höhenmetern und einem abschließenden 10 km Lauf) gingen seitens des TSV Philipp Ertle und Klaus Dorner gemeinsam mit dem Profi Frodeno an den Start. Philipp Ertle (AK4) legte die Strecke in beachtlichen 2:36,47 Std und Klaus Dorner (Senioren 1) in einer ebenfalls starken Zeit von 2.41,00 Std zurück. Beide belegten in ihrer Altersklasse damit Platz 5 und verfehlten das Podest nur knapp. In der Gesamtwertung der Männer erreichten sie damit die Plätze 44 und 54 von 631 Starten. Sieger in diesem Wettbewerb wurde erwartungsgemäß Jan Frodeno in 2:03,24 Std.


29. Juli 2019

Philipp Ertle gewinnt Tress Spätzleslauf in Auingen und wird Gesamtfünfter beim Crosslauf in Mehrstetten

Beim 21. Tress Spätzleslauf in Auingen war mit Philipp Ertle auch ein Läufer des TSV Riedlingen am Start. Auf der Streckeüber 6,6 km hatte er vorne weg das Sagen und konnte seine Konkurrenten alle abschütteln. So ging er in einer Zeit von 27:03 min als Sieger über die Ziellinie.

Auch beim Crosslauf über 6,8 km in Mehrstetten war er vorne mit dabei und musste lediglich vier Konkurrenten den Vortritt lassen. In einer Zeit von 30:36,7 min wurde er Gesamtfünfter und Erster in seiner Altersklasse.


15. Juli 2019

Am Sonntag fand in Ebenweiler bei Altshausen der 30. Ebenweiler Triathlon statt. Unter den Teilnehmern des Sprint-Triathlons waren auch Philipp Ertle und Rainer Ernst vom TSV Riedlingen. Die Teilnehmer mussten 750 m schwimmen, 20  km Rad fahren und 5 km Laufen.

Um 10:40 war der Start für Rainer Ernst und 10 Minuten danach folgte Philipp Ertle in der Startgruppe 3. Geschwommen wurde in einem Natursee und auf Grund der Wassertemperatur von nur 19,5 Grad waren Neoprenanzüge erlaubt. Ernst benötigte 15:06 und Ertle 12:35 für das Schwimmen. Nach einem kurzen Wechsel auf das Rad ging es auf die 20 km lange Radstrecke, an deren Anfang gleich eine längere Steigung zu bewältigen war. Es waren zwei Runden zu fahren bevor es erneut in die Wechselzone ging. Die Radzeit für Ernst war 36:42 und für Ertle 34:20. Jetzt folgte der abschließende Lauf, bei dem die längere Steigung ebenfalls hoch gelaufen werden musste. Ernst benötigte für die 5 km 24:04, Ertle 21:20.

Mit einer Gesamtzeit von 1:15:52 belegt Ernst im Gesamtergebnis den 32. Platz und den 3. Platz in der Altersklasse 55. Ertle hatte sich im Gesamtklassement den guten 14. Platz mit einer Zeit von 1:08:15 erkämpft und wurde ebenfalls 3. in seiner Altersklasse 35.

 


15. Juli 2019

Einige Läufer des TSV Riedlingen ließen es sich nicht nehmen, wieder am Bad Buchauer Stadtlauf mit Federsee- Halbmarathon, der dieses Jahr wie der Riedlinger Stadtlauf zum 20. Mal stattfand teilzunehmen. Einen hervorragenden 7. Platz im Gesamteinlauf belegte Richard Oswald in einer Zeit von 1:21:36 Std., womit er Sieger in seiner AK40 wurde. Nicht lang danach kam als 9. Daniel Neher ins Ziel, der seinen Heimatverein Tiefenbach am Federsee unterstützte und mit einer Zeit von 1:24:53 Std. seiner dortigen Mannschaft zu einem tollen 2. Gesamtplatz hinter der TSG Ehingen verhalf. In seiner AK M30 belegte er den 2. Platz. Ihm folgte Stefan Spöcker auf Rang 10 in 1:25:57 Std. mit dem 2. Platz seiner AK40. Auch er lief in den Farben seiner Betriebsmannschaft, „Kessler Group“, die in der Gesamtwertung 5. wurde. Matthias Reichelt war in einer immer noch guten Zeit von 1:44:31 Std. als 52. In der Männerwertung für die Kreissparkasse Biberach unterwegs (7. AK), die mit seiner Unterstützung 7.  in der Mannschaftswertung wurde. Für die VHS Donau-Bussen Lauftreff Riedlingen war Günter Blersch am Start. Er kam als 68. (7. AK) in 1:48:58 Std. ins Ziel.

Gleichzeitig fand auch ein Jedermannslauf über 4,8 km statt, an welchem zwei TSV-Läufer teilnahmen. Dirk Sagasser wurde in 20:35,33 min 8. im Gesamteinlauf der Männer, gefolgt von Werner Breh als 10. in 21:27,97 min.

 

 


6. Juli 2019

Spannende Titelkämpfe gab es am vergangenen Wochenende auf dem St. Gerhard-Sportplatz bei den Kreismehrkampfmeisterschaften. Ausgeschrieben waren leichtathletische- Drei- und Vierkämpfe in verschiedenen Altersklassen. Dass weniger Athleten gekommen sind wie in den vergangenen Jahren, gab der Spannung insgesamt jedoch keinen Abbruch. Das bestätigte auch die Vorsitzende des Leichtathletik-Kreises Lotte Obrist, die von Anfang an alle Wettkämpfe mit verfolgte und am Ende die Sieger durch Übergabe der Urkunden beglückwünschte. So lieferte der Bad Schussenrieder Steffen Klinder einen tollen Hochsprung ab, als die Kampfrichter die Latte ständig höher legen mussten,  bis er schließlich unter begeistertem Applaus seine Siegerhöhe von 1,86 m übersprang, allerdings außer Konkurrenz, da in seiner Altersklasse kein Vierkampf  mit Hochsprung ausgeschrieben war. So gab es auch gute Leistungen von Athleten des TSV Riedlingen, wie zum Beispiel Frederic Biesinger, der die  100 m mit 12,3 sec. genau so schnell wie Steffen Klinder lief, im Weitsprung 5,85 m sprang und die Kugel auf 10,27 m stieß. Insgesamt wurden 26 Kreismeistertitel vergeben, wobei der TV Bad Schussenried mit 12 Titeln an der Spitze steht, gefolgt vom TSV Riedlingen mit 8 ersten Plätzen. Der SV Kirchdorf und die TG Biberach waren mit jeweils 3 Titeln vertreten.

Hier die Platzierungen der Athleten des TSV Riedlingen im Dreikampf:

Männer: 2. Martin Schenk, männl. Jug. U18: 1. Frederic Bisinger, M12: 1. Johann Blersch, M13: 1. Paul Eberl, M10:3. Jonas Eberl, 4. Leo Kern.

Frauen: 2. Antje Fuchs, W13: 1. Josefine Schramm, 2. Kyra Hindahl, W11: 1. Fabienne Schäfer, 2. Charlotte Boullé, 4. Milla Schrode, W10: 4. Malin Sandner, 5. Ida Sandner, U12 Mannschaft: 1. TSV Riedlingen mit Fabienne Schäfer, Charlotte Boullé, Milla Schrode

Patzierungen im Vierkampf

M10: 1. Lorenz Eberl.

W15: 1. Nadja Groznay

Die weiteren Ergebnisse der diesjährigen Kreismehrkamppfmeisterschaften gibts hier

 


4. Juli 2019

Bei extremen Temperaturen von 36 Grad wagten vier Läufer der TSV Leichtathletik-Abteilung den Start über die olympische Distanz beim traditionellen Erbacher Triathlon. Die olympische Distanz besteht aus 1.500 m Schwimmen, 43 km Rad und 10 km Laufen. Unter den insgesamt 225 Finischern konnten sich alle Riedlinger hervorragend im vorderen Feld platzieren. So wurde Klaus Dorner 21. im Gesamteinlauf in 2:33:01 Std. und damit 4. in seiner AK. Philipp Ertle lief als 35. In 2:39:38 Std. durchs Ziel (12. AK) und Stefan Spöcker in 2:40:17 Std. als 41. mit Rang 7 in seiner AK.

Lukas Müller startete in der gesonderten Wertung der Baden-Württembergischen Liga Männer auch über die Olympische Distanz und wurde dort gesamt 34. in einer Zeit von 2:11:40 Std. und 1. in der Juniorenklasse.


3. Juli 2019

Dritte und Letzte Station der diesjährigen Kinderleichtathletik- Liga (KILA) des Kreises Biberach war das Stadion in Kirchdorf an der Iller. Trotz der sehr heißen Witterung am vergangenen Sonntag waren insgesamt 122 Kinder am Start, darunter wieder 17 Kinder des TSV Riedlingen. Entscheidend für die Gesamtwertung war ja eben die Teilnahme an allen drei Wettkämpfen. Angeboten waren in Kirchdorf wieder kindgerecht ausgerichtete Mehrkämpfe mit unterschiedlichen Disziplinen in den Altersklassen. Auch bei der Hitze waren die Kinder mit Begeisterung bei der Sache, stand doch der Teamgeist im Vordergrund. Dabei gab es gute Platzierungen für den TSV Riedlingen.

Die Mannschaft der AK U8 mit Lena Harnisch, Max Geiselhart, Julian Schenk, Pauline Bez, Paula Eisele und Emanuel Geiselhart hatten einen Vierkampf mit den Disziplinen Hindernissprintstaffel, Hochweitsprung, Schlagwurf und Einbeinhüpferstaffel zu bewältigen und belegten dabei den 4. Platz.

Einen Vierkampf mit denselben Disziplinen hatten auch die Kinder U10 zu absolvieren. Mit Amelie Schäfer, Claudius Schafft, Frida Laupheimer und Miriam Fuchs erreichte die Mannschaft den 9. Platz.

In einem Fünfkampf mit Hindernissprint, Weitsprung, Schlagball, Medizinballstoßen und Sprintstaffel kämpften die ältesten der Kinder in U12 um die Plätze. Dabei gewann dieTSV-Mannschaft mit Fabienne Schäfer, Lorenz Eberl, Jana Wolf, Milla Betz, Milla Schrode, René Blank und Charlotte Boullé mit Rang 3 noch einen Platz auf dem Podest.

Abschließend fand die Siegerehrung der Kreisliga 2019 statt.Dabei wurden die Mannschaften geehrt, die es unter die ersten 3 Plätze geschafft haben. Freuen konnte sich die Riedlinger U8 Mannschaft über Rang 3.Die U12 musste sich lediglich der Mannschaft des TSV Laupheim geschlagen geben und erreichte einen tollen 2. Platz.


Impressum
Datenschutzerklärung
2017-2018 TSV Riedlingen 1848 e.V. - Abteilung Leichtathletik
Webdesign und Webhosting sind von Subreality.de aus Altheim.