31. August 2018

Die idyllische Strecke verläuft in einem Rundkurs von ca. 4 km zunächst über eine Distanz von ca. einem Kilometer entlang der Donau und führte dann zurück durch den Naherholungs-Auwald Missmahlsche Anlagen zum Startpunkt. Hier einige Impressionen zur Strecke:

Bei der Mittelstrecke ist der Rundkurs einmal, bei der Langstrecke zweimal zu bewältigen. Den Streckenverlauf können Sie hier einsehen  

Die detaillierte Ausschreibung können Sie hier als Pdf-Datei herunterladen.

 

Ergebnisse und Teilnehmerliste des 2. Misse-Laufes 2017:

 

25. August 2018

Bei besten Wetterbedingungen stellten sich Philipp Ertle und Klaus Dorner zwei Teilnehmer des TSV beim 36. Allgäuer Kult Triathlon der olympischen Distanz. Diese umfasste 1500 m Schwimmen im Alpsee, eine 42 km Radrunde und eine Laufrunde von 10 km. Dabei waren zusätzlich noch mehr als  600Höhenmeter zu bewältigen. Als besondere Härtetests bei der Radstrecke sei hier der kurze, aber extrem steile Anstieg am Kalvarienberg genannt sowie der über 5 km lange idyllische Anstieg hinauf nach Freundpolz, vorbei an typisch Allgäuer Kühen und dem Klang ihres Geschells.
Als 1983 der erste Triathlon in Deutschland, genauer im beschaulichen Immenstadt stattfand, haben sich 225 Triathleten angemeldet. In diesem Jahr starteten über 2000 Athleten, davon kamen in der olympischen Distanz von 748gestarteten Triathleten 734 ans Ziel. Philipp Ertle erreichte im Gesamteinlauf einen hervorragenden 61. Platz und war damit 11. in seiner Altersklasse mit einer Gesamtzeit von 2:39:44. Klaus Dorner wurde 94. Im Gesamteinlauf und 7. in seiner Altersklasse mit einer Gesamtzeit von 2:44:47.


6. Juli 2018

Clemens Müller ist Kreismeister über 800 m

Einziger Teilnehmer des TSV Riedlingen bei den diesjährigen Leichtathletik- Kreismeisterschaften im Biberacher Stadion war Clemens Müller. Als Läufer, der normalerweise auf Langstrecken zuhause ist, wagte er sich als Test zum allerersten Mal auch auf eine Kurzdistanz auf der Bahn. Über die 800 m ging er nach den beiden Stadionrunden mit einer guten Zeit von 2:31,31 min als Sieger über die Ziellinie.


1. Juli 2018

Eine Woche nach der erfolgreichen Teilnahme beim Erbacher Triathlon starteten erneut drei Leichtathleten im Triathlon. Der 31. MoorbadTriathlon in Eglofs, im Allgäu, war dieses Mal das Ziel. Das Trio bestand aus Philipp Ertle, Klaus Dorner und Rainer Ernst. In den drei direkt aufeinanderfolgenden Disziplinen mussten 500 m geschwommen, 20 km Rad gefahren und 5 km gelaufen werden.

Im gut temperierten Moorbad von Eglofs mussten 2 Runden geschwommen werden. Die Riedlinger Leichtathleten zeigten auch in dieser Disziplin gute Leistungen. Dorner hatte von dem Trio die schnellste Schwimmzeit, gefolgt von Ernst und dahinter Ertle. Nach der ersten Disziplin lagen die Riedlinger Triathleten zwischen dem 41. und 62. Platz von insgesamt 122 Teilnehmern.

Beim anschließenden Rad fahren zeigte Ertle seine Klasse als guter Bergfahrer und fuhr auf der anspruchsvollen und bergigen Radstrecke insgesamt die 18.Radzeit. Das brachte ihn im Gesamtklassement weit nach vorne und er lag an der Spitze des Riedlinger Trios, gefolgt von Dorner und Ernst, die knapp dahinter lagen.

Beflügelt von der guten Radleistung lief Ertle bei dem abschließenden 5-km-Lauf ebenfalls eine gute Zeit und konnte seine Vereinskollegen auf Distanz halten. Im Endergebnis kam Ertle auf den guten 20sten Platz mit einer Zeit von 1:10:44 und war damit 5. in der Altersklasse (AK) 35. Dorner erkämpfte sich mit 1:12:41 den 32. Platz im Gesamtklassement und den 4. Platz in der AK 40.Ernst hatte eine Endzeit von 1:14:32 und belegte den guten 2. Platz in der AK 55.


28. Juni 2018

Am vergangenen Sonntag nahmen 5 Läufer der Riedlinger Leichtathletikabteilung am Erbacher Triathlon teil. Unter den 375 Teilnehmern beim Jedermanntriathlon, befanden sich Stefan Spöcker, Klaus Dorner, Philipp Ertle und Clemens Müller. Rainer Ernst startet als Polizeibeamter des Polizeipräsidiums Ulm bei den Polizeilandesmeisterschaften (PLM).

Bei guten äußeren Bedingungen fiel bereits um 09:00 Uhr für Rainer Ernst und seine 62 Konkurrenten der Startschuss zu den PLM, bei denen 800 m geschwommen, 23 Rad gefahren und abschließend 5 km gelaufen werden mussten. Nach dem Schwimmen ging es ging es für Ernst vom Badesee im Laufschritt in das nahegelegene Stadion, wo auf das Rad gewechselt wurde. Nach einer eher mäßigen Schwimmleistung konnte sich Ernst beim Radfahren steigern und mit einem guten Lauf den Triathlon abschließen. Mit einer Endzeit von 1:26:01 belegte Ernst den 29 Platz im Gesamtklassement und wurde 2. in der Altersklasse 55.

Um 11:15 Uhr und um 11:25 Uhr fielen dann die Startschüsse für die Jedermänner, bei denen 120 Frauen und 255 Männer gemeldet waren. In der ersten Startgruppe befanden Stefan Spöcker, Klaus Dorner und Philipp Ertle. Clemens Müller stürzte sich 10 Minuten später in den Badesee. Für die Jedermänner waren 500 m zu schwimmen, die Rad- und die Laufstrecken waren gleich wie bei den PLM.

Als erster der drei gemeinsam gestarteten Riedlinger kam Dorner aus dem Badesee gefolgt von Ertle und Spöcker. Beim Radfahren gab es dann innerhalb des Riedlinger Trios einen Wechsel. Spöcker zeigte die beste Radleistung und konnte beim Radfahren Ertle überholen. Mit einem sehr schnellen Wechsel vom Rad zum Laufen gelang es Spöcker dann auch noch an Dorner in der Wechselzone vorbeizuziehen. Beim abschließenden 5 km-Lauf konnte sich Spöcker noch einmal Steigern und lief die hervorragende und viertbeste Laufzeit mit 19:06.

Im Gesamtergebnis erreichte Spöcker den sehr guten 14. Platz mit einer Endzeit von 1:11:09 und wurde 2. in der Altesklasse TM 40. Dorner und Ertle zeigten ebenfalls gute Laufleistungen. Mit der Gesamtzeit von 1:13:47 wurde Dorner 34. in der Gesamtwertung und 5. in der TM 40, Ertle folgte knapp dahinter mit 1:15:10, was ihm den 45. Platz und den 7. Platz in der TM 35 einbrachte.

Clemens Müller, der erstmals bei einem Triathlon an den Start ging, zeigte einen guten Einstand in dieser interessanten Sportart. Nach dem Schwimmen, das noch nicht zu seinen Stärken gehört, legte er sich mächtig ins Zeug und konnte viele seiner Kontrahenten überholen. Auch der abschließende 5 km-Lauf gelang ihm sehr gut, so dass er nach 1:22:28 glücklich die Ziellinie überqueren konnte. Insgesamt zeigte Müller als Neuling eine sehr gute Leistung und wurde 101. im Gesamtklassement und 13. in der TM 45.


25. Juni 2018

Rainer Ernst Vizelandesmeister

Im Rahmen des 22. Erbacher Triathlons wurde zugleich auch die Landesmeisterschaft der Polizei ausgetragen. Rainer Ernst vom TSV Riedlingen ging für das Polizeipräsidium Ulm an den Start. Bei dem Wettbewerb bei dem eine Distanz von 800 Meter Schwimmen, eine Radstrecke von 23 km und ein Lauf über 5 km zu bewältigen waren belegte er in einer Zeit von 1:26,00 Std einen glänzenden zweiten Platz in seiner Altersklasse.


25. Juni 2018

TSV Riedlingen belegt mit Mannschaft U8 Rang 1 in der Cup-Wertung

In Kirchdorf an der Iller fand im dortigen Stadion der dritte und abschließende Wettkampf des diesjährigen kreisinternen Kinderleichtathletik-Cups (KILA-Cup) statt. Dass großes Interesse an solchen Nachwuchs-Wettkämpfen besteht, zeigte sich an der regen Teilnahme von Kindern, die in den Altersklassen U8, U10 und U12 mit vollem Wettkampfeifer an den Start gingen. Allein aus Riedlingen waren 18 kleine Nachwuchsathleten mit ihren Übungsleiterinnen und teils auch Eltern angereist. Gefordert war ein Vierkampf, bestehend aus Hindernissprint, Wurf, Biathlonstaffel und Hoch-Weitsprung. Die Mannschaften in den jeweiligen Altersklassen bestehen aus 4 bis 7 Kindern, wobei die Ergebnisse der besten 4 Kinder jeweils in die Wertung kommen. Erfreuliche Erfolge gab es dabei auch für den TSV Riedlingen. Hier die Platzierungen beim KILA in Kirchdorf:

U8 mit Benedikt Spöcker, Julian Schenk, Max Geiselhart und Sophia Braunger: Rang 3.

U10 mit Samuel Spöcker, Jonas Eberl, Amelie Schäfer, Julia Wegenast, Frida Laupheimer, Lorenz Eberl und Miriam Fuchs: Rang 5.

U12 mit Charlotte Boulle, Fabienne Schäfer, Anne Caspar, Lea Barth, Franka Schoppenhauer, Johann Blersch und Milla Betz: Rang 3.

Abschließend fand die Siegerehrung der Cup-Wertung statt. In die Wertung kamen alle Mannschaften, die an sämtlichen drei KILA- Wettkämpfen teilgenommen haben.

Für den TSV Riedlingen belegte die Mannschaft U8 einen hervorragenden 1. Platz und die Mannschaft U10 schaffte es mit Rang 3 ebenfalls noch aufs Treppchen.


25. Juni 2018

Sonja Müller eröffnet die Triathlonsaison für den TSV

Über 1300 Athletinnen und Athleten finishten die Jubiläumsveranstaltung des 25. Stadttriathlons Erding an einem bayrisch weiß-blauen Tag. Darunter waren auch zwei Sportler vom TSV Riedlingen. Lukas Müller – startend für die Triathleten des TV Mengen – nutzte den Wettkampf als Vorbereitung für die bevorstehenden Deutschen Jugendmeisterschaften in Grimma, während seine Mutter  Sonja Müller ihren ersten Triathlon überhaupt absolvierte. Beide starteten im Volkstriathlon mit über 600 Startern. Lukas kam im Gesamteinlauf als fünfter über die Ziellinie und wurde mit fast drei Minuten Vorsprung souveräner Sieger in seiner Altersklasse.  In ihrem ersten Triathlon belegte Sonja Müller einen beachtlichen 6. Rang in ihrer Altersklasse  und war damit sehr zufrieden. Der Stadttriathlon bietet aufgrund seiner Streckenführung eine einzigartige Kulisse. Die Schwimmstrecke verläuft in der herrlichen Landschaft im Kronthaler Weiher und zum Abschluss befindet sich der Zieleinlauf im Herzen der Altstadt von Erding. Auch deshalb wurde es für die beiden zu einem besonderen und unvergesslichen Sportereignis.

 


Impressum
Datenschutzerklärung
2017-2018 TSV Riedlingen 1848 e.V. - Abteilung Leichtathletik
Webdesign und Webhosting sind von Subreality.de aus Altheim.