Läufer

Seite 2/12

0 Kommentare

Deutsche Marathon Meisterschaft Hannover

Am dritten April nahmen vier Läufer der Leichtathletikabteilung des TSV Riedlingen die Strapazen eines Marathonlaufes über 42,195 Kilometer auf sich und wurden mit tollen Ergebnissen belohnt.

In der niedersächsischen Landeshauptstadt fand der 30. Hannover Marathon, der zugleich als Deutsche Marathon Meisterschaft ausgetragen wurde,  statt. Nach dem Wintereinbruch wenige Tage zuvor, hatten Ausrichter und Läufer Glück und konnte bei frischen Temperaturen aber sonnigem Wetter die Laufstrecke in Angriff nehmen.  Drei Läufer waren für den TSV am Start  und konnten in der Altersklasse M50/55 einen beachtlichen 4. Platz in der Mannschaftswertung der Deutschen Meisterschaft belegen.  Clemens Müller lief nach 3:16:49 Stunden ins Ziel (363. Gesamt / 36. Altersklasse). Stefan Hohl finishte nach 3:25:11 Stunden (462. Gesamt/53. AK). Matthias Reichelt folgte kurz danach in 3:28:42 Stunden.

In Freiburg fand am selben Tag bei winterlichen Temperaturen der traditionelle Frühjahrsmarathon statt. Stefan Spöcker kämpfte sich in tollen 3 Stunden und 29 Sekunden als 52. Mann ins Ziel. Dies bescherte ihm den 6. Rang in seiner Altersklasse. 


0 Kommentare

Crosslauf Birkenhard


Für die Leichtathleten des TSV Riedlingen waren Stefan Hohl und Stefan Spöcker in Birkenhard bei Biberach beim Hauptlauf über 6,8 Kilometer am Start. Stefan Spöcker konnte auf der im Vergleich zu den Vorjahren leicht geänderten Strecke in 25:48 Minuten einen tollen 20. Platz in der Gesamtwertung, sowie einen Podiumsplatz (Rang 3) in seiner Altersklasse erkämpfen. Stefan Hohl, nutzte die Gelegenheit um sich in der pandemiebedingt raren Wettkampfzeit Wettkampfhärte für seinen nächsten Marathon anzueignen. Mit einer guten Zeit von 30:38 Minuten (Gesamt 43.) lief er knapp am Podium in seiner Altersklasse (Rang 4) vorbei. Die eigentlich aus vier Läufen bestehende Crosslaufserie Oberschwaben findet voraussichtlich am 6. Februar mit dem Wettkampf in Reute bei Bad Waldsee nach zwei Veranstaltungen ihr Ende.


0 Kommentare

Beurer Klimalauf – Schwaben gegen Ostfriesen

Riedlinger Läufer mit starkem Beitrag beim Duell Schwaben gegen Ostfriesen

Einen hervorragenden vierten Platz in der Teamwertung belegten die Läufer des TSV Riedlingen beim Beurer Klimalauf 2021/2022. Bereits zum zweiten Mal veranstalteten die Macher des Einstein Marathons einen virtuellen Wettlauf zwischen Schwaben und Ostfriesen. Diesmal stand das Event unter dem Motto: “Wir laufen zum Mond”. Gleichzeitig wurde neben der sportlichen Aktivität auch für die Umwelt Gutes getan. Nach Angaben des Veranstalters wird für jeden Teilnehmer ein Baum gepflanzt. Bei 3121 Teilnehmer und zusätzlichen Spenden kamen so insgesamt 6274 Bäume zusammen. Auch die Entfernung zum Mond, d.h. eine Gesamtlaufleistung von 359.000 Kilometer wurde durch die Teilnehmer nicht nur erlaufen sondern sogar deutlich überschritten. In den 22 Wettkampftagen konnte jeder Teilnehmer so viele Kilometer laufend, walkend, wandernd oder spazieren gehend beisteuern, wie er schaffte. In diesem Jahr gelang den Schwaben (310.991 Kilometer) dabei eine deutliche Revanche nach der letzjährigen Niederlage gegen die Teilnehmer des Ossiloops in Leer (223.726 Kilometer).
Vom TSV Riedlingen beteiligten sich insgesamt 49 Sportler aller Altersklassen am Kilometersammeln.  Auch bei der diesjährigen Teilnahme wurde erneut an das Ende 2020 überraschend verstorbene Ehrenmitglied Edwin Müller erinnert und wie im Vorjahr der Teamname “TSV Riedlingen – für Edwin” gewählt. Und Edwin wäre sicherlich stolz auf 5912,44 erreichte Kilometer und den erkämpften vierten Platz in der Teamwertung. Fleißigster Kilometersammler für den TSV war Hans Petermann mit herausragenden 401,32 Kilometern.  Mit Silke Wittek (334,57 Km) und Michael Hörmann (325,49 Km) knackten zwei TSVler die 300-Kilometermarke. Fünf weitere Vereinsmitglieder zeigten ebenfalls starke Leistungen und legten im Veranstaltungszeitraum über 200 Kilometer zurück. Erfreulich war die starke Resonanz in der Abteilung was letztendlich getreu dem Motto „Jeder Kilometer zählt“ zu dem guten Teamergebnis geführt hat. 


1 Kommentar

Ergebnisse des 5. Misselauf 2021

Bei bestem Laufwetter konnten wir heute unseren 5. Misselauf durchführen. Vielen Dank für Eure Teilnahme, die wieder mit dazu beigetragen hat, dass wir ein schönes Event erleben konnten. Danke auch für Euer Verständnis für de coronabedingten Auflagen bzw. Einschränkungen. .Hier die Ergebnisse:

Kinderlauf

Jugendlauf

Mittelstrecke

Langstrecke


0 Kommentare

5. Misselauf am 31.10.2021

Das Meldeportal ist geschlossen.

Bitte beachtet, dass die Zahlung bis spätestens 29.10.2021 eingegangen sein muss, damit die Meldung berücksichtigt wird!

Bitte beachtet die Zeitumstellung von Samstag auf Sonntag.

Hier die weiteren Infos zum Misselauf am 31.10.2021:

 

Die Veranstaltung findet unter Beachtung der 3 G-Regeln (Genesen/Geimpft/Getestet) statt.  Im Start- und Zielbereich sollte eine medizinische oder eine FFP-2 Maske getragen werden. Zuschauer werden gebeten die Abstandsregeln einzuhalten und sich nicht im Start-/Zielbereich aufzuhalten. 
Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ist zu beachten.

Bitte beachtet, dass die Anmeldung nur bei rechtzeitigem Zahlungseingang auf unserem Konto bei der

KSK Biberach IBAN DE04 6545 0070 0000 4168 52

(Achtung: gegenüber ursprünglicher Angabe nun geänderte Bankverbindung)

berücksichtigt wird. Im Betreff bitte den Namen des Starters und „Misselauf 2021“  angeben.

Zur Teilnehmerliste gelangt ihr hier

ACHTUNG:

Unser landschaftlich reizvoller Lauf führt durch ein Naturschutzgebiet in dem auch der Biber aktiv ist, was nun kurzfristig wegen Streckenschäden zu Wegsperrungen geführt hat. Aus diesem Grund mussten wir die Strecken etwas umplanen. Hier die derzeit geplanten Laufstrecken:

Langstrecke:

Mittelstrecke:

Jugendlauf:

Schülerlauf:

Wegen der coronabedingten Situation wird es in diesem Jahr keine Duschmöglichkeit und keine Siegerehrung geben. Die Ergebnisse werden wir im Anschluss an die Veranstaltung auf unserer Homepage veröffentlichen.

Die Teilnahme an dem Lauf erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung. Eine Haftung des Vereins bzw. dessen Organe ist soweit gesetzlich möglich ausgeschlossen.


0 Kommentare

Bottwartal Marathon

Ganz oben auf dem Podium in seiner Altersklasse stand Stefan Spöcker beim Bottwartal Marathon in Steinheim an der Murr. Dieser als Bergmarathon ausgeschriebene Marathon über 42,2 Kilometer verlangt den Teilnehmern aufgrund des Streckenprofils einiges ab. 700 Höhenmeter auf Schotter und Waldwegen über Berge,Hügel und Täler des Bottwartals müssen bewältigt werden. Stefan Spöcker, konnte seinen tollen zweiten Platz von Ulm noch toppen und wurde in rasanten 3:11:10 Stunden nicht nur erster seiner Altersklasse sondern belegte in der Gesamtwertung einen beachtlichen  6. Platz. Christian Filk, ebenfalls am Start, konnte den Lauf verletzungsbedingt leider nicht beenden.


0 Kommentare

Biberacher Genießerlauf

Die Läufer des TSV Riedlingen stellen bei weiteren Wettkämpfen ihre gute Form unter Beweis. Beim Biberacher Genießerlauf am 16. Oktober standen mehrere Läufer der Leichtathletikabteilung am Start. Der Halbmarathon mit Start und Ziel auf dem Marktplatz der Kreisstadt bietet eine schöne Strecke nach Reute, Voggenreute, Ingoldingen, Grodt, Reute, Biberach. Wunderschön durch Wälder, Felder und Wiesen mit Blick auf den Bussen, den heiligen Berg Oberschwabens, sowie bei gutem Wetter in die Alpen. Die 21,1 Kilometer rannte Stefan Hohl in souveränen 1:36:56 Stunden, belohnt mit dem10. Platz in seiner Altersklasse und dem 61. Rang der Männer Gesammt. Werner Breh gelangte nach ebenfalls guten 1:43:56 Stunden ins Ziel. Ebenfalls ein 10. Platz in seiner Altersklasse, sowie 105. Rang Männer Gesammt. Hans Petermann erlief sich einen tollen 4. Platz in seiner Altersklasse in 2:34:41, dies ist der 221. Rang Männer Gesammt. Matthias Reichelt, ausnahmsweise bei dieser Veranstaltung für seinen Arbeitergeber laufend, erlief sich in 1:35:51 Stunden einen starken 8. Platz in seiner Altersklasse und wurde Gesammt 54. im Männerklassement.


0 Kommentare

53. Schwarzwald-Marathon

Beim diesjährigen Schwarzwald-Marathon in Bräunlingen gingen vom TSV Riedlingen Martin Schenk über die Halbmarathon-Distanz und Stefan Hohl über 10 Kilometer ins Rennen. Martin Schenk belegte auf der mit einigen Höhenmetern gespickten Strecke in einer Zeit von 1:42,31 Std. von 743 Teilnehmern den guten 130. Platz (Platz 13 von 84 Läufern in der AK 50).
Stefan Hohl verpasste in seiner Altersklasse M 50 mit einer Zeit von 47:12 min knapp das Podest und belegte einen starken 4. Platz. In der Gesamtwertung bedeutete dies Platz 35  von 233 Teilnehmern. 


0 Kommentare

2. Platz für Daniel Neher beim Burrenwaldlauf


Nach der coronabedingten Zwangspause finden nun auch im regionalen Umfeld wieder die ersten Läufe statt. Beim Biberacher Herbstwaldlauf am 06.10.2021 gingen mit Daniel Neher (im Bild mit Startnummer 397) und Jonas Müller (Startnummer 396) auch zwei TSVler an den Start und zeigten starke Leistungen. Beide gingen über die Distanz von fünf Kilometern an den Start. Nach längerer Laufpause belegte Daniel Neher dabei in der Gesamtwertung mit einer Zeit von 18:49 min den starken zweiten Platz, was zugleich Platz 1 in der Altersklassenwertung M 30 bedeutete.  In der Gesamtwertung knapp am Podest vorbei kam mit einer sehr guten Zeit von 20:22 min Jonas Müller ins Ziel. Er wurde damit ebenfalls Erster seiner Altersklasse.


0 Kommentare

Einstein Marathon Ulm

Podestplatz für Stefan Spöcker

Mit mehreren Läufern war der TSV beim diesjährigen Einstein-Marathon in Ulm vertreten.

Sehr erfolgreich war dabei Stefan Spöcker, der als einziger TSVler über die Marathondistanz an den Start ging und in einer starken Zeit von 2:55:14 Std. in der Gesamtwertung den neunten Platz belegte, was zugleich dem zweiten Platz in der Altersklasse M45 bedeutete.

Beim Halbmarathon traten für den TSV Julia Seidel, Martin Schenk, Matthias Reichelt und Clemens Müller an. Julia Seidel erreichte bei ihrer Halbmarathonpremiere in einer guten Zeit von 2:06:54 Std. das Ziel. Martin Schenk wurde mit einer Zeit von 1:42:08 Std. in der Gesamtwertung 495. von rund 2700 Teilnehmern, was gleichzeitig Platz 49 in der Altersklasse M50 bedeutete. Clemens Müller und Matthias Reichelt, die zugleich auch für die Baden-Württembergischen Halbmarathon-Meisterschaften gemeldet waren, zeigten ebenfalls starke Leistungen. Clemens Müller wurde in 1:31:24 Std. knapp vor Matthias Reichelt mit 1:33:26 Std. bei den BaWü-Meisterschaften Neunter der Altersklasse M 50. Matthias Reichelt belegte hier Platz 11. In der Gesamtwertung bedeutete dies die Plätze 169 bzw. 216 aller Teilnehmer.


Impressum
Datenschutzerklärung
2017-2018 TSV Riedlingen 1848 e.V. - Abteilung Leichtathletik
Webdesign und Webhosting sind von Subreality.de aus Altheim.