Läufer

Seite 9/12

0 Kommentare

Riedlinger Starter beim Swim & Run in Mengen erfolgreich

Bei dem vom TV Mengen professionell organisierten Wettkampf konnte das kleine Riedlinger Team bestehend aus sechs Teilnehmern gleich drei erste Plätze belegen.

  

  

Einen souveränen ersten Platz sicherte sich Xenia Hindahl in einer Zeit von 5:19 Min im Schnupperwettbewerb der Jugend B bei dem eine Schwimmstrecke von 100 Meter und eine Laufstrecke von 800 Meter zu absolvieren war.

Neben ihr waren mit Aaron Hindahl und Samuel Spöcker zwei weitere Nachwuchsathleten des TSV am Start die im Wettbewerb der Schüler C eine Schwimmstrecke von 25 Meter und eine Laufdistanz von 400 Meter zu bewältigen hatten. Samuel Spöcker belegte dabei in 3:43 Min Platz 6, dicht gefolgt von Aaron Hindahl, der in 3:45 Min Rang 8 belegte.

Beim Jedermann Swim & Run ging für den TSV neben den im Einzelwettbewerb startenden Philipp Ertle auch eine Staffel bestehend aus Julian Schneider (Schwimmen) und Clemens Müller (Laufen) an den Start. Hier waren Distanzen von 400 Meter Schwimmen und 4,4 Kilometer Laufen zu bewältigen.

In dem starken Teilnehmerfeld in dem der Bundesligaathlet von Mengens Triathleten Max Fetzer in 19:46 Min siegte, belegte Philipp Ertle (25:23 Min) einen starken 8. Platz, was zugleich Platz 1 in der AK 35 bedeutete.

Abegrundet wurde die Erfolgsbilanz des TSV durch den Sieg von Julian Schneider und Clemens Müller in der Staffeldisziplin in 23:08 Min.


0 Kommentare

Riedlinger Läufer erfolgreich beim Öpfinger Osterlauf

Beim traditionsreichen 41. Öpfinger Osterlauf mit insgesamt nahezu 1000 Teilnehmern nahmen auch wieder etliche Riedlinger Läufer mit beachtenswerten Erfolgen teil. Im Halbmarathon mit 5 Läufern aus Riedlingen am Start, konnte Stefan Spöcker nach mehreren Positionskämpfen im vorderen Feld sich einen guten 13. Platz im Gesamteinlauf erarbeiten. Nach längerer Wettkampfpause war für ihn die gelaufene Zeit von 1:22:56 Std. vollkommen in Ordnung, zumal er den guten zweiten Platz in seiner Altersklasse belegte. Die 10 km- Marke passierte er in 38:47 min. Martin Schenk, der sich auch noch kein genaues Bild von seinem derzeitigen Leistungsstand machen konnte, war am Ziel mit der Zeit von 1:42:11,5 Std. dann doch recht zufrieden. Damit wurde er 16. in seiner starken Altersklasse M45. Als dritter Riedlinger kam Hans Petermann nach 1:53:24,1 Std. über die Ziellinie und belegte einen hervorragenden 2. Platz in M70. Es folgten Stefan Kuginna in 1:54:13,3 Std. (18. in M40) und Hermann Stöhr in 1:55:21,3 Std. (8. in M60). In der Mannschaftswertung mit Spöcker, Schenk und Petermann wurde der TSV Riedlingen 7.
Im 10 km- Lauf nahmen zwei Läufer aus Riedlingen teil. Günther Blersch von der VHS Donau Bussen, Lauftreff Riedlingen wurde 11. in M55 in 50:27,9 min. Ihm folgte als weiterer Riedlinger auf Rang 12 Bernd Scholz in 50:52,9 min.
Zwei schöne Erfolge aus Riedlinger Sicht gab es auch im 5,25 km- Freizeitlauf. Im Gesamteinlauf der Männer belegte Klaus Dorner Rang 3 in einer Zeit von 21:21,5 min. Christine Schenk wurde Sechste im Gesamteinlauf der Frauen in 29:49,2 min.
Als jüngster Teilnehmer des TSV Riedlingen nahm Samuel Spöcker am Junior-Cup über 1,5 km teil. In der Klasse U10 wurde er 11. in 7:17,5 min.


0 Kommentare

Oberschwäbische Crosslaufserie

Oberschwäbische Crosslaufserie kommt in Vogt zum Abschluss
Stefan Spöcker wird Altersklassen-Zweiter

Mit einem erwartetem Sieg beim Finale in Vogt durch Efrem Tadese vom SSV Ulm fand die Oberschwäbischen Crosslaufserie ihren diesjährigen Abschluss. In einem hochkarätigem Feld von insgesamt 143 Läuferinnen und Läufern im Hauptlauf über 8 Kilometer waren auch zwei Riedlinger Finalisten am Start. In der Männerwertung belegte Stefan Spöcker in einer Zeit von 26:07 min Rang 28 und damit in seiner AK40 einen sehr guten zweiten Platz. In einer ebenfalls noch respektablen Zeit von 32:09 min wurde Lukas Brunner 85. und damit 9. in U23.
In der Gesamtserie bei den Männern belegte Stefan Spöcker Rang 23. Auch hier gelang ihm der zweite Platz in seiner Altersklasse. Lukas Brunner wurde 62., was für ihn Rang 6 in U23 bedeutet.


0 Kommentare

Johanesbad Thermen Marathon Bad Füssing

Altersklassensieg für Hans Petermann

Für den TSV war Hans Petermann beim 25. Johannesbad Thermen Marathon in Bad Füssing am Start. In einer Zeit von 4:21,37 Std siegte er in der Altersklasse M 70.  In der Gesamtwertung wurde er damit 211. von insgesamt 378 Finishern.


0 Kommentare

Crosslauf Birkenhard

Auch beim 3. Lauf der Oberschwäbischen Crosslaufserie, der am 21.01.2018 in Birkenhard ausgetragen wurde, waren Vertreter des TSV am Start. Die beste Platzierung der TSVler erzielte dabei Stefan Spöcker, der über die ca. 6,6 km lange Strecke in 25:07 min in der Gesamtwertung den 40. Platz belegte. Dies bedeutete zugleich Rang 5 der Altersklasse M 40. Mit einer Zeit von 27:29 min landete Klaus Dorner auf Platz 78. (11. der AK 40). Lukas Brunner wurde in 29:26 min 100. (14. der HK)  Mit Samuel Spöcker ging erfreulicherweise auch ein Nachwuchsläufer an den Start. In 5:22 min belegte er dabei über die Distanz von ca. 1,1 km in der Klasse U 10 den achtbaren 5. Platz.

Die einzelnen Ergebnisse gibt es hier:

https://www.crosslaufserie-oberschwaben.de


0 Kommentare

Erste Wettkämpfe im neuen Jahr

Bei den ersten Wettbewerben des neuen Jahres waren auch zwei Läufer des TSV vertreten.

Lukas Brunner ging bei der Oberschwäbischen Crosslaufserie in Bad Waldsee an den Start und belegte im Hauptlauf in einer Zeit von 39:20 Min in der Gesamtwertung den 111. Platz was gleichzeitig den 18. Rang in seiner Altersklasse bedeutete.

Hans Petermann hat in dem noch jungen Jahr bereits zwei Wettkämpfe absolviert. Beim Dreikönigslauf in Konstanz bei dem es keine Altersklassenwertung gab bewältigte er die anspruchsvolle Strecke mit über 500 Höhenmetern  in einer Zeit von 55:08 Min und wurde damit in der Gesamtwertung 58.

Am 13.01.2018 ging Hans Petermann dann beim 15. Albgold Winterlauf in Reutlingen an den Start. Hier konnte er in seiner Altersklasse den nächsten Podestplatz erringen. Im Hauptlauf über 10,3 Kilometer wurde er mit einer Zeit von 54.19 Min Dritter in der AK 70 was in der Gesamtwertung zugleich auch Platz 379 von ingesamt 542 Finishern bedeutete.


0 Kommentare

5. Winterlinger 3-Königslauf

Stefan Spöcker mit Altersklassensieg

Stefan Spöcker belegte beim 5. Winterlinger 3-Königslauf über die Distanz von ca. 14,2 km in einer Zeit von 55:46 Min den 4. Platz im Gesamteinlauf, was zugleich den Sieg in seiner Altersklasse M 40 bedeutete.

Die Ergebnisse gibts hier:

https://www.abavent.de/anmeldeservice/winterlinger3koenigslauf2018/ergebnisse


0 Kommentare

Riedlinger Läufer bei Silvesterläufen erfolgreich

Bei diversen Silvesterläufen in Sigmaringen, Tuttlingen und Kempten waren auch einige TSV-Läufer am Start und konnten einige Podestplätze erringen. So siegte Richard Oswald in Sigmaringen in seiner Altersklasse M 40 über 10 Kilometer in einer Zeit von 35:58 Min vor Stefan Spöcker (37:44).  Klaus Dorner finishte in guten 43:23 Min.

Die einzige weibliche Starterin des TSV war Sonja Müller, die in ihrer Altersklasse in 49:12 Min den dritten Rang belegte und ebenfalls das Podest bestieg.

Über die 5-km Distanz starteten Dirk Sagasser (23:26 Min) und Edwin Müller, der in 34:05 Min in der Altersklasse M 70 einen starken 4. Platz belegte.

Lukas Müller – startend für Mengens Triathleten – der gelegentlich ebenfalls bei den TSVlern trainiert, belegte in seiner Altersklasse JU 18 in einer hervorragenden Zeit von 16:57 Min den 3. Rang.

In Kempten war Clemens Müller am Start der über 10 km in 40:56 Min in seiner Alterklasse Platz 11 belegte. Auch hier war mit Jana Müller (Mengens Triathleten) eine Läuferin am Start die ebenfalls bei den TSVlern trainiert und mit 21:04 Min über 5 km in der Altersklasse U 16 siegte.

Einen weiteren Sieg für den TSV errang Hans Petermann beim Silvsterlauf in Tuttlingen (Altersklasse M 65) über 10 km in 52:00 Min.


0 Kommentare

41. Oberschwäbische Crosslaufserie in Blitzenreute

TSV Riedlingen mit guten Ergebnissen dabei – Chris Filk mit Podestplatz

Auftakt zur traditionellen Oberschwäbischen Crosslaufserie mit insgesamt vier Wertungsläufen war wie in den vergangenen Jahren wieder in Blitzenreute. Crossläufe finden im Allgemeinen während des Winterhalbjahres auf profiliertem Gelände statt. Sie sind bei vielen Läufern beliebt als klassisches Wintertraining vor allem zur Stärkung der Kraftausdauer als wichtige Voraussetzung für die kommende Sommersaison.

Deshalb standen auch wieder viele ambitionierte Läuferinnen und Läufer aus ganz Oberschwaben und darüber hinaus am Start. Im Hauptlauf, bei dem auch vier Läufer des TSV Riedlingen teilnahmen, waren 7,5 km teils auch querfeldein zu bewältigen. Der Sieg bei den Männern ging an Konstantin Häcker (TSV Reute Runners) in 26:14 min, 13 sec. vor Stefan Stahl von der TSG Ehingen, der auch schon mehrfach den Riedlinger Stadtlauf gewonnen hatte. Einen guten 20. Platz belegte Christian Filk vom TSV Riedlingen in 30:13 min, womit er Zweiter in seiner Altersklasse wurde. Als 32. ging Stefan Spöcker in 31:12 min über die Ziellinie und verfehlte als 4. in seiner Altersklasse nur knapp das Podest. Rang 58 (11. M40) belegte Klaus Dorner in 34:05 min und als 85. kam Lukas Brunner in 37:32 min ins Ziel. Damit wurde er Siebter in U23. Bei den Frauen siegte Franziska Jehle von der LG Welfen in 30:50 min.

Der nächste Wertungslauf findet am 14. Januar in Bad Waldsee statt.

Weitere Infos zur Oberschwäbischen Crosslaufserie gibt es hier.


0 Kommentare

Erfolge beim Tübinger Nikolauslauf

Riedlinger Läufer im vorderen Feld mit dabei

Auf leicht verschneitem Gelände fand im Schönbuch bei Tübingen nun schon zum 42. Mal der bei vielen Top-Läufern wie Dieter Baumann, Arne Gabius und Sabrina Mockenhaupt beliebte Nikolauslauf statt. Insgesamt 2726 Läuferinnen und Läufer, darunter auch sechs Teilnehmer des TSV Riedlingen passierten das Ziel des traditionsreichen Halbmarathonlaufes. Zu bewältigen waren zwei unterschiedliche Runden mit teilweise anspruchsvollen Passagen und 320 Höhenmetern. Dass die Riedlinger in guter Form sind, haben sie dadurch bewiesen, dass sie teils im vorderen Teilnehmerfeld zu finden waren. So spurtete Richard Oswald, kürzlich Sieger des Riedlinger Misselaufes, als 25. in einer Zeit von 1:18:38 Std. über die Ziellinie und bestieg damit als Zweiter in seiner Altersklasse das Siegerpodest. Ihm folgten seine Vereinskameraden Thorsten Banzhaf in 1:21:22 Std. auf Rang 50 (6. M35), knapp dahinter gefolgt von Christian Filk auf Rang 51 in 1:21:34 (8. M40) und Stefan Spöcker als 69. in 1:23:54 Std. (9. M40). Auch Rang 475, den Michael Bosch in 1:41:01 Std. belegte, war angesichts des riesigen Teilnehmerfeldes immer noch eine gute Platzierung. Er komplettierte damit als Fünfter die Riedlinger TSV-Mannschaft, die unter den knapp 100 gewerteten Mannschaften noch einen guten 10 Platz belegte. Auch Rang 1374 von Hans Petermann der als 10. in M65 in 1:58:05 Std. die Zweistundengrenze unterbieten konnte, muss als beachtenswerte Leistung gewertet werden.


Impressum
Datenschutzerklärung
2017-2018 TSV Riedlingen 1848 e.V. - Abteilung Leichtathletik
Webdesign und Webhosting sind von Subreality.de aus Altheim.